SGL Carbon
- Markus Bußler - Redakteur

SGL Carbon: Jetzt geht’s bergab

Die Aktie von SGL Carbon steht unter Druck. Vor allem der Ausblick auf das laufende Jahr enttäuscht die Anleger. 2014 könnte noch schwächer werden als 2013. Das Unternehmen will zudem für das abgelaufene Geschäftsjahr keine Dividende ausschütten.

SGL Carbon hat nach vorläufigen Zahlen im abgelaufenen Jahr den unteren Rand der bereits reduzierten eigenen Prognose erreicht. „Die im Abschlussquartal 2013 beobachteten negativen Trends setzten sich in den ersten Wochen des neuen Geschäftsjahres 2014 fort, vor allem im Hauptgeschäft mit Graphitelektroden“, heißt es in einer Pressemitteilung. Sollte sich diese Entwicklung im Jahresverlauf nicht deutlich verbessern, werde es schwierig, das operative Ergebnisniveau aus 2013 zu erreichen. Ein erwarteten Verbesserungen in den meisten anderen Geschäftsbereichen werden nicht ausreichen, die rückläufige Entwicklung im Graphitelektrodengeschäft zu kompensieren.

„Angesichts des hohen Fehlbetrags im Geschäftsjahr 2013 sowie des schwachen Jahresauftakts wird der Vorstand der SGL Carbon SE für das Geschäftsjahr 2013 keine Auszahlung einer Dividende vorschlagen“, heißt es in der Mitteilung. Die Aktie knickt nachbörslich ein und verliert knapp fünf Prozent und rutscht deutlich unter die 30,00-Euro-Marke. Anleger sollten eine Beruhigung abwarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: