SGL Carbon
- Stefan Limmer - Redakteur

SGL-Aktie: Deutsche Bank senkt Carbon-Daumen

Nach einer erneuten Gewinnwarnung kam die SGL Carbon zuletzt unter die Räder. Auch die Deutsche Bank traut dem MDAX-Titel keine großen Sprünge mehr zu und hat das Kursziel deutlich gesenkt. Die Aktie notiert auf einem Mehrjahres-Tief.

Die Gewinnwarnung von SGL Carbon nahmen einige Analysten zum Anlass ihre Einschätzung für die Aktie des Kohlefaserspezialisten zu überarbeiten. So auch die Deutsche Bank.

Verkaufsempfehlung

Die Analysten senkten in einer Studie vom Donnerstag die Einstufung von SGL Carbon von „Hold“ auf „Sell“. Das Kursziel für den MDAX-Tittel reduzierten sie deutlich von 27 auf 18 Euro. Das Stammgeschäft des Kohlenstoffspezialisten stehe kräftig unter Druck und die jüngste Gewinnwarnung sei von neuer Qualität, so Analyst Gunnar Romer. Auch wann sich die Ertragslage wieder erholt ist seiner Meinung nach ungewiss.

Mehrjahrestief

Die Talfahrt der Aktie setzt sich währenddessen fort. Nach dem Bruch der 25-Euro-Marke hat sich der Abwärtsdruck zuletzt verstärkt. Aktuell notiert die SGL-Aktie auf einem Mehrjahrestief. Anleger halten Abstand von dem Titel.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

SGL Carbon: Rettung Ölpreis-Explosion

Tanken ist für viele Menschen anscheinend billig. Öl ist billig. Der Preis für ein 159-Liter-Fass der Nordsee-Sorte Brent ist in den vergangenen sechs Jahren von mehr als 125 auf zwischenzeitlich weniger als 30 Dollar gesunken und kostet aktuell weniger als 53 Dollar. Die Automobil-Konzerne haben … mehr