Aixtron
- Michael Schröder - Redakteur

Schröders-Nebenwerte-Watchlist: Aixtron, Ströer, Biotest, Koenig & Bauer und Helma Eigenheimbau – 5 aussichtsreiche Ostereier!


Das Quintett steht im Fokus der Anleger – nicht ohne Grund. Was gibt es Neues bei den einzelnen Nebenwerten? Wo liegen mögliche Kursziele? Die Antworten gibt Nebenwerte-Experte Michael Schröder im Interview mit dem AKTIONÄR-TV.

Aixtron hat in den letzen Tagen rund 30 Prozent an Wert zugelegt. Ist die Rallye nun vorbei? Ströer befindet sich nach den Zahlen ebenfalls im Aufwind. Wann fliegt der Deckel von der Aktie? Bei Koenig & Bauer explodieren die Gewinne. Ist der SDAX-Wert jetzt noch ein Kauf? Lange Zeit hatte die Aktie von Biotest den Rückwärtsgang eingelegt. Nach einem freundlichen Geschäftsausblick deutet sich eine Trendwende an. Wo liegen die nächsten Ziele? Helma Eigenheimbau notiert auf Allzeithoch. Wie weit kann die Aktie noch steigen? Die Antworten auf diese Fragen gibt Michael Schröder, Redakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR, in diesem Video. Achtung: Die Sendung wurde heute Vormittag um 9:45 Uhr aufgezeichnet.

 

Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger. Interessiert? Dann holen Sie sich ein Probe-Abo und testen Sie für drei Monate das Real-Depot.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aixtron: Erntezeit

Die Spezialisten der Capital-Depesche verweisen auf das Angebot von sechs Euro je Aktie, welches der chinesische Fonds Fujian Grand Chip Investment den Anteilseigner von Aixtron bietet. Das entspricht einem Aufschlag von mehr als 50 Prozent auf den durchschnittlichen Kurs der vergangenen drei … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aixtron: Der Spatz in der Hand, …

Die Spezialisten des Frankfurter Börsenbrief erinnern an die geschäftlichen Probleme von Aixtron. Die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres sind noch immer schwächer als ein Jahr zuvor. Die Lage des auf den Bau von Maschinen zur Leuchtdioden-Fertigung spezialisierten Unternehmens … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aixtron: Chinesen wollen es, um jeden Preis

Die Sachkenner des Aktionärsbrief erklären: Bei dem Übernahmeangebot des chinesische Investmentfonds Fujian Grand Chip Investment für Aixtron geht es nur um den Transfer von Fachwissen von Deutschland nach China. Fujian Grand Chip offeriert dafür sechs Euro je Aktie des auf den Bau von Maschinen … mehr