SAP
- Michel Doepke - Redakteur

SAP vor den Zahlen: Das wird erwartet

SAP Headquarters in Walldorf, Germany

Am Dienstag wird die Software-Schmiede SAP einen Blick in die Bücher geben und das Zahlenwerk zum ersten Quartal 2018 präsentieren. Zuvor haben einige Analysten ihre Einschätzungen zum DAX-Schwergewicht überarbeitet. DER AKTIONÄR zeigt, was die Experten von SAP erwarten.

Die bei Bloomberg befragten Analysten rechnen im Durchschnitt mit einem Ergebnis von 0,74 Euro je SAP-Aktie. Das EBIT soll sich auf rund 1,2 Milliarden Euro belaufen, die Erlöse auf circa 5,3 Milliarden Euro.

"Sector Perform"

RBC Capital hat vor den Zahlen die Papiere von SAP auf "Sector Perform" belassen, das Kursziel jedoch von 115 auf 119 Dollar angehoben. In Euro umgerechnet beträgt das Kursziel 97 Euro. Für Analyst Ross MacMillan sei das Chance/Risiko-Profil wegen möglicherweise besserer Lizenzerlöse sowie einer operativen Margenausweitung nach oben gerichtet.

Ebenfalls optimistisch sind die Analysten der Deutschen Bank. Vor den Quartalszahlen stuft das Finanzinstitut die Papiere unverändert mit "Buy" und einem Kursziel von 102 Euro belassen. Die unterdurchschnittliche Kursentwicklung im Sektor-Vergleich sei nicht gerechtfertigt. Die Papiere von SAP verdienten vielmehr eine Neubewertung, so die Analysten der Deutschen Bank.

Dabeibleiben

SAP gehört trotz des angeschlagenen Chartbilds nach wie vor zu den DAX-Favoriten. Auf kurzfristig positive Impulse spekuliert DER AKTIONÄR im Hebel-Depot mit einem Mini-Long.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Börsenpunk: Marihuana-Aktien: Wer ist nach Canopy das nächste Ziel? Conti oder SAP, NEL oder Blue Apron – dazu Geld verdienen mit Campari, Constellation Brands und Co

Wein, Whiskey, Sekt, Bier - mit Getränken machen Konzerne wie Constellation Brands, Diageo oder Pernod Ricard viel Geld. Das zeigt sich auch bei den Aktien der Getränkehersteller. Nach Constellation Brands will nun auch Diageo in den Marihuana-Markt einsteigen. Der Börsenpunk hat sich die … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP: Das passt!

Die Software-Schmiede SAP konkretisiert erneut die Gesamtjahresprognose. Sowohl beim Umsatz als auch beim Betriebsergebnis legen die Walldorfer die Latte höher – vorbörslich reagierte das Papier zwischenzeitlich mit Zugewinnen und einem neuen Rekordhoch. Doch damit ist noch nicht das Ende der … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP: Das müssen Sie vor den Zahlen wissen

Am Donnerstag fällt der Startschuss für die Berichtssaison im DAX. Mit SAP öffnet zum Auftakt ein Index-Schwergewichte die Bücher zum abgelaufenen zweiten Quartal. Im Fokus der Anleger und Analysten steht neben der angestrebten Margen-Verbesserung auch das Cloud-Wachstum der Walldorfer. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP: Heiße Phase

Die ruhige Zeit an der Börse ist vorüber. In der kommenden Woche gewähren zahlreiche Unternehmen Einblick in ihre Bücher. Mit Netflix, Microsoft, General Electric und Co sind auch große US-Unternehmen dabei, sodass es gute Hinweise geben wird, ob die starke weltwirtschaftliche Entwicklung anhält. … mehr