Cancom
- Werner Sperber - Redakteur

SAP schlägt den Kritikern aufs Haupt; Börsenwelt Presseschau I

Der Effecten-Spiegel freut sich für die Aktionäre von SAP, denn der Vorstand straft die warnenden Analysten Lügen. Vor diesem Hintergrund sind sogar Derivate auf den Software-Konzern kaufenswert. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots.


Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der folgende Texte ist von der jeweils genannten Publikationen übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.):

Die Experten des Effecten-Spiegels verweist auf die Zahlen von SAP für das dritte Quartal. Der Umsatz, die Gewinnspannen und der Gewinn legten trotz der negativen Wirkung des starken Euros im Jahresvergleich zu. Das Software-Unternehmen profitierte vor allem von den guten Geschäften mit der Echtzeit-Datenbank HANA sowie den Anwendungen für das sogenannte Cloud Computing (Anmerkung der Redaktion: Unter Cloud Computing versteht man die Bereitstellung von Rechnerkapazitäten in einem Netzwerk.). Die beiden Co-Vorstandssprecher William McDermott und Jim Hagemann Snabe bestätigten zudem die Ziele für das Gesamtjahr, während Analysten vermuteten, das Management würde die Prognose senken. Demnach soll der Umsatz um zehn Prozent auf fast 14,6 Milliarden Euro steigen, wenn Währungseffekte nicht berücksichtigt werden. Unter derselben Maßgabe soll das Betriebsergebnis um bis zu 14 Prozent auf bis zu 5,95 Milliarden Euro zulegen. Vor diesem Hintergrund sollten risikobereite Anleger den am 18. Dezember 2014 fälligen Call-Optionsschein (WKN DX0 XL9) der Deutschen Bank auf SAP kaufen. Das Kurspotenzial reicht bis 0,60 Euro. Der schein ist mit einer Basis von 58 Euro und einem Hebel von derzeit 12 ausgestattet. Noch riskanter ist ein Engagement in dem am 19. Juni 2014 zu tilgenden Call (WKN GT6 H8H) von Goldman Sachs. Bei diesem Derivat sind Kurse von 0,35 Euro möglich. Der Schein weist eine Bais von 60 Euro und einen Hebel von momentan 23,3 auf.

Änderung im Musterdepot des Effecten-Spiegels:

Die Verantwortlichen für das Musterportfolio haben 1.000 Call-Optionsscheine (WKN VT8 MJR) auf den S&P 500 zu 0,49 Euro eingebucht.

Änderungen in Musterdepots des Anlegerbriefes:

Die Verantwortlichen für das Trading-Musterportfolio haben ihre 10.000 Put-Optionsscheine (WKN VT8 DEQ) auf Blackberry mit einem Gewinn von 22 Prozent zu 0,28 Euro ausgebucht und dafür 2.200 Bull-Zertifikate (WKN HV7 UNB) auf die Klöckner & Co. SE zu 4,37 Euro eingebucht.

Die Verantwortlichen für das Nebenwerte-Musterportfolio haben 1.300 Anteile der Schweizer Electronic AG zu 17,30 Euro und 1.500 Aktien von Geratherm zu 6,86 Euro aufgenommen. Zudem stockten sie ihren Bestand von 6.500 Anteilen von PNE Wind um weitere 2.000 Aktien zu 3,06 Euro auf. Der Misch-Einstandskurs der nun 8.500 Titel ist dadurch auf 2,15 Euro gestiegen.

Änderungen in einem Musterdepot der Prior Börse:

Die Verantwortlichen für das Musterportfolio möchten ihre 1.200 Anteile der Patrizia Immobilien AG wohl mit einem leichten Verlust ausbuchen und dafür 350 Anteile von Cancom einbuchen.


140% mit Sky Deutschland/ 160% mit Pulsion Medical/ 235% mit Netflix
DIE BESTEN HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Wöchentlich werten die Börsenwelt-Experten bis zu 400 Empfehlungen der deutschsprachigen Börsen-Elite für Sie aus. Die besten Empfehlungen schaffen es in den Börsenwelt Börsenbrief. Lassen auch Sie ein Netzwerk von Fachleuten für sich arbeiten - und sichern Sie sich die besten Empfehlungen zum absoluten Discount-Preis. Sie erhalten Top-Tipps, die ihrem Namen alle Ehre machen. Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: