SAP
- Michel Doepke - Volontär

SAP nach den Jahreszahlen: Kaufen, kaufen, kaufen

Kurz nach den Jahreszahlen für das Jahr 2016 geben erste Analysten ihre Einschätzung zu der SAP-Aktie ab. Die Experten trauen dem DAX-Konzern noch einiges zu.

Neben Barclays empfehlen auch die Analysten von S&P Global und der Baader Bank die SAP-Aktie mit einem Kursziel von 95 Euro zum Kauf. Experte Gerardus Vos von Barclays sei vom Umsatz überrascht gewesen. Allerdings blieb der Gewinn hinter seinen Erwartungen zurück.

S&P Global hingegen verweist auf einen eher schwachen Ergebnisausblick für 2017. Im Großen und Ganzen entspreche jedoch die Entwicklung vom Software-Konzern seinen Erwartungen. Daher hält Analyst Jia Man Neoh an seiner Kaufempfehlung fest.

Auch die Baader Bank sieht weiteres Aufwärtspotenzial bei den Papieren von SAP. Unterm Strich sei die Software-Schmiede den Ansprüchen im Schlussquartal gerecht geworden. Bei den Zielen für das begonnene Jahr 2017 habe der Konzern noch Luft nach oben.

AKTIONÄR ebenfalls bullish: Ziel 100 Euro

Fundamental bleibt SAP klar auf Wachstumskurs. Das Cloud-Geschäft dürfte in den kommenden Jahren für starke positive Impulse sorgen. Ein neues Allzeithoch sollte nur eine Frage der Zeit sein. Investierte Anleger bleiben dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

SAP macht Deutschland zum Weltmeister

Die Digitalisierung macht vor dem Fußball nicht Halt. Sorgte früher der Trainerstab für die Spielanalyse, übernimmt diese Aufgabe immer häufiger ein Computer. Sports-Analytics nennt sich das neue Phänomen, das Firmen wie SAP zu wichtigen Teammitgliedern macht. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hebel-Depot: 90 Prozent mit Lachs

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt wirkt sich auch positiv auf das Hebel-Depot des AKTIONÄR aus. Eine Branche ist aber derzeit in aller Munde: Lachs-Zuchtfarmen. Die Aktien von Marine Harvest, Salmar und Co laufen langsam in Fahnenstangen hinein, die einen Anleger schwindlig werden lassen. mehr