SAP
- Thomas Bergmann - Redakteur

SAP lässt am Freitagnachmittag Bombe platzen

Die deutsche Nummer 1 der Softwarebranche hat am Nachmittag die Zahlen zum abgelaufenen Quartal präsentiert - und damit äußerts positiv überrascht. Umsatz und Gewinn lagen deutlich über den Erwartungen der Analysten. Die Aktie legt zu.

Der Walldorfer Softwarekonzern hat kurz vor 15 Uhr völlig überraschend die Ergebnisse zum vierten Quartal und zum Gesamtjahr 2011 vorgelegt. Überrascht ist der Markt auch von den positiven Zahlen, die SAP präsentierte. Das Unternehmen wartet mit Rekordzahlen auf.

Über den Erwartungen

Europas größter Softwarehersteller erzielte im vierten Quartal einen Gesamtumsatz von 4,5 Milliarden Euro und lag damit über der Analystenprognose von 4,34 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis nach IFRS verdreifachte sich auf 1,67 Milliarden Euro und übertraf ebenfalls die Erwartungen deutlich. Auf Jahresbasis erwirtschaftet SAP ein währungsbereinigtes EBIT von 4,78 Milliarden Euro. Die Walldorfer selbst hatten erwartet, dass den Gewinn am oberen Ende der Spanne von 4,45 bis 4,65 Milliarden Euro liegen wird.

Bahnbrechende HANA-Technologie

Neben einem starken Wachstum in allen Bereichen verweist SAP auf das beschleunigte Umsatzwachstum mit SAP HANA. Mit der "bahnbrechenden" Analysesoftware erzielten die Walldorfer einen Umsatz von 160 Millionen Euro, 60 Millionen mehr als ursprünglich gedacht. Auh mit den neuen Mobilitätslösungen wurde das Gesamtjahresziel von 100 Millionen Euro überschritten.

Auf dem falschen Fuß

SAP hat mit den Zahlen den Markt auf dem falschen Fuß erwischt. Die Zahlen fielen deutlich besser aus als beispielsweise bei Oracle und Software AG. Zwar wird der Softwarekonzern erst am 25. Januar einen Ausblick für 2012 abgeben, aber SAP HANA und der Bereich Mobilitätslösungen lassen heute schon erahnen, dass es in Walldorf aufwärts geht. Die Aktie sollte daher in den nächsten Wochen das 52-Wochen-Hoch bei 46 Euro übertreffen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hebel-Depot: 90 Prozent mit Lachs

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt wirkt sich auch positiv auf das Hebel-Depot des AKTIONÄR aus. Eine Branche ist aber derzeit in aller Munde: Lachs-Zuchtfarmen. Die Aktien von Marine Harvest, Salmar und Co laufen langsam in Fahnenstangen hinein, die einen Anleger schwindlig werden lassen. mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP vor den Zahlen: Das wird erwartet

Am Dienstag wird die Software-Schmiede SAP einen Blick in die Bücher geben und das Zahlenwerk zum ersten Quartal 2018 präsentieren. Zuvor haben einige Analysten ihre Einschätzungen zum DAX-Schwergewicht überarbeitet. DER AKTIONÄR zeigt, was die Experten von SAP erwarten. mehr