SAP
- Michel Doepke - Redakteur

SAP-Konkurrent Salesforce wächst kräftig – Favoritenwechsel?

Auf die Cloud ist Verlass: Salesforce hat mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal die Umsatzerwartung klar übertroffen und den Ausblick auf das Gesamtjahr angehoben. Beim Gewinn hingegen enttäuschte der amerikanische SAP-Konkurrent. Die Aktie gab daraufhin im nachbörslichen Handel nach.

Unterm Strich belief sich der Gewinn auf lediglich 0,02 Dollar je Aktie, nach 0,33 Dollar im Vorjahreszeitraum. Und das, obwohl der Umsatz um 25,8 Prozent auf 2,56 Milliarden Dollar kräftig anzog. Analysten kalkulierten lediglich mit 2,51 Milliarden Dollar. Trotzdem traut sich Salesforce in diesem Geschäftsjahr mehr zu: Dank florierender Cloud-Geschäfte sollen Erlöse von 10,35 bis 10,40 Milliarden Dollar erreicht werden.

Doch die Konkurrenz schläft nicht: Um sich in Amerika gegenüber Oracle oder Microsoft Azure zu behaupten, investiert Salesforce massiv in die Forschung und Entwicklung für bessere Cloud-Technologien. Anlegern schmeckten die Quartalsergebnisse nicht ganz. Nachbörslich geriet die Salesforce-Aktie unter Druck.

SAP bleibt Favorit

Salesforce bleibt ein interessanter Wert im Cloud-Segment. Trotz der durchwachsenen Zahlen sollten investierte Anleger an Bord bleiben und an den Papieren festhalten. Stopp bei 68 Euro belassen. Unverändert favorisiert DER AKTIONÄR die Walldorfer Software-Schmiede SAP. Langfristig verfügt der Konzern jede Menge Potenzial. In einem freundlichen Marktumfeld dürfte der DAX-Titel schon bald an die erfreuliche Kursentwicklung der letzten Jahre anknüpfen und neue Rekordstände markieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Thomas Eichler -
    Salesforce.com wurde gerade vom Forbes Magazine zum innovativsten Unternehmen der Welt gekürt. Glückwunsch!

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Börsenpunk: Marihuana-Aktien: Wer ist nach Canopy das nächste Ziel? Conti oder SAP, NEL oder Blue Apron – dazu Geld verdienen mit Campari, Constellation Brands und Co

Wein, Whiskey, Sekt, Bier - mit Getränken machen Konzerne wie Constellation Brands, Diageo oder Pernod Ricard viel Geld. Das zeigt sich auch bei den Aktien der Getränkehersteller. Nach Constellation Brands will nun auch Diageo in den Marihuana-Markt einsteigen. Der Börsenpunk hat sich die … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP: Das passt!

Die Software-Schmiede SAP konkretisiert erneut die Gesamtjahresprognose. Sowohl beim Umsatz als auch beim Betriebsergebnis legen die Walldorfer die Latte höher – vorbörslich reagierte das Papier zwischenzeitlich mit Zugewinnen und einem neuen Rekordhoch. Doch damit ist noch nicht das Ende der … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP: Das müssen Sie vor den Zahlen wissen

Am Donnerstag fällt der Startschuss für die Berichtssaison im DAX. Mit SAP öffnet zum Auftakt ein Index-Schwergewichte die Bücher zum abgelaufenen zweiten Quartal. Im Fokus der Anleger und Analysten steht neben der angestrebten Margen-Verbesserung auch das Cloud-Wachstum der Walldorfer. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP: Heiße Phase

Die ruhige Zeit an der Börse ist vorüber. In der kommenden Woche gewähren zahlreiche Unternehmen Einblick in ihre Bücher. Mit Netflix, Microsoft, General Electric und Co sind auch große US-Unternehmen dabei, sodass es gute Hinweise geben wird, ob die starke weltwirtschaftliche Entwicklung anhält. … mehr