SAP
- Maximilian Völkl

SAP ein Top-Pick: Aktie springt auf Allzeithoch – die nächsten Ziele!

Am Dienstag führt die Aktie des Softwareriesen SAP den DAX an. Durch das Kursplus hat der Titel ein neues Allzeithoch erreicht. Seit dem Tief im Oktober 2015 summieren sich die Gewinne inzwischen bereits auf beinahe 50 Prozent. Die Investmentbank Barclays sieht noch viel Potenzial.

Analyst Gerardus Vos zeigt sich in einer aktuellen Studie sehr optimistisch für SAP. Die Walldorfer stünden vor einer „Goldilocks“-Phase mit wieder erstarkten Lizenzumsätzen, anhaltender Cloud-Stärke und anziehender Profitabilität, so der Experte. Er traut den Aktien ein Niveau von 95 Euro zu und sieht sie als „Top Pick“ für Anleger.

Durch die starke Geschäftsentwicklung ist SAP inzwischen zum wertvollsten DAX-Konzern aufgestiegen. Um diese Position zu stärken, wird der Fokus zunehmend auf das Cloud-Geschäft gelegt. Das wachstumsstarke und zukunftsträchtige Geschäft mit Mietsoftware soll in Zukunft zur Kernaktivität werden. Die Übernahme des US-Konzerns Altiscale könnte ein weiterer Schritt sein, um die Rivalen in dem umkämpften Markt hinter sich zu lassen.

Aktie weiter aussichtsreich

SAP ist auf einem guten Weg. Mit der Cloud dürfte der Konzern vor einer starken Zukunft stehen. Noch drücken Umbaukosten zwar auf das Ergebnis. Auf Sicht sollte sich die Umstrukturierung aber lohnen. Nach dem neuen Kaufsignal bleibt die Aktie für Anleger attraktiv. Der Stoppkurs liegt bei 64 Euro. Das nächste Ziel wartet bei 88 Euro. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit Hebel auf eine Trendfortsetzung.

Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger. Interessiert? Dann holen Sie sich ein Probe-Abo und testen Sie für drei Monate das Real-Depot.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP-Aktie: Das reicht noch nicht

Der Ausbruch lässt weiter auf sich warten. Am Montag zählt SAP zu den schwächeren Werten im DAX. Damit bewegt sich der Softwaretitel nach wie vor im Bereich von 77 Euro. Diese Marke bildet die untere Begrenzung des engen Seitwärtstrends, in dem die Aktie der Walldorfer inzwischen seit Mitte Juli … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktionärsbrief: SAP hängt Oracle ab

Der Aktionärsbrief erklärt, SAP ist im dritten Quartal des laufenden Jahres schneller gewachsen als der US-Wettbewerber Oracle. Dank eines starken Geschäfts mit Angeboten über die Cloud (Softwareprogramme, die über ein Netzwerk gemietet werden, anstatt wie herkömmlich gegen eine einmalige … mehr