SAP
- Jochen Kauper - Redakteur

SAP-Aktie: National-Bank rät zum Kauf

Die National-Bank hat SAP nach detaillierten Zahlen für 2013 und dem Ausblick für die nächsten Jahre auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Der Software-Konzern habe im  Wesentlichen die vorab veröffentlichten Kennziffern bestätigt, schrieb Analyst Markus Glockenmeier in einer Studie.Sie stellten keine Überraschung dar.

Wie von Marktteilnehmern bereits erwartet, habe SAP das vor einigen Jahren für 2015 gesetzte Margenziel wegen Maßnahmen zum beschleunigten Ausbau des Cloud-Geschäfts zurückgenommen. Diese Strategie erachte er als richtig. Insgesamt sieht der Experte SAP gut positioniert, um im Übergang auf die Cloud erfolgreich zu sein.

Schock verdaut

Einige Marktteilnehmer störten sich am Dienstagmorgen am verschobenen Margenziel. Im weiteren Tagesverlauf gab es aber auch eine Reihe von positiven Analystenstimmen. Den schwachen Start konnte das Papier im Tagesverlauf fast ausbügeln.  Es bleibt dabei: Rücksetzer bieten attraktive Kaufchancen.  


(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP: Das Ende einer Ära

Der nachhaltige Ausbruch aus dem Seitwärtstrend ist SAP nach wie vor nicht gelungen. Im freundlichen Marktumfeld hatte der Softwareriese zwar ein neues Rekordhoch erreicht. Inzwischen notieren die Papiere aber wieder knapp unterhalb der oberen Begrenzung bei 82,70 Euro. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP-Aktie: Das reicht noch nicht

Der Ausbruch lässt weiter auf sich warten. Am Montag zählt SAP zu den schwächeren Werten im DAX. Damit bewegt sich der Softwaretitel nach wie vor im Bereich von 77 Euro. Diese Marke bildet die untere Begrenzung des engen Seitwärtstrends, in dem die Aktie der Walldorfer inzwischen seit Mitte Juli … mehr