SAP
- Michael Schröder - Redakteur

SAP-Aktie: Aufgepasst, die Walldorfer haben einiges zu bieten!

Die SAP-Aktie zählte heute zu den stärkeren DAX-Werten. Dabei profitierte sie von einer Kaufempfehlung der Investmentbank HSBC. Die Experten erwarten ein nachhaltiges Unternehmenswachstum. Ist die Aktie wirklich ein Kauf?

Die britische Investmentbank HSBC hat die Aktie von SAP auf die „Europe Super Ten“-Liste gehoben und die Einstufung auf „Overweight“ mit einem Kursziel von 74 Euro belassen. Die Softwareschmiede biete zweistelliges Umsatzwachstum, strukturelle Margenverbesserungen und einen hohen Cashflow, so Analyst Robert Parkes. Die kommenden Quartale dürften diese Trends bestätigen und damit die Anleger davon überzeugen, dass das Unternehmenswachstum nachhaltig sei. Das Geschäft mit der Datenbanktechnologie HANA sowie Cloud-Computing nehme an Fahrt auf.

DER AKTIONÄR hat sich bereits mehrfach positiv zur Aktie des Walldorfer Softwarekonzerns geäußert. Diese Einschätzung gilt unverändert. Der Branchenriese ist stark aufgestellt und mit einem 2014er-KGV von 18 im Branchenvergleich attraktiv bewertet. Damit stehen die Chancen weiterhin gut, dass die Aktie schon bald wieder Kurs auf das alte Jahreshoch von 65 Euro nimmt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP nach den Zahlen: Das sagen die Analysten

Das DAX-Unternehmen SAP hat sich im vierten Quartal nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Doch der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr macht Mut, die seit langem kritisierten Margen sollen endlich wieder anziehen. Nach den Zahlen haben sich bereits viele Analysten zu Wort gemeldet und eine … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: SAP vor starkem Kaufsignal

Der DAX macht am Dienstag ein richtiges Fass auf - zeitweise notiert er bei knapp 13.600 Punkten. Im vorderen Drittel der Top-Aktien befindet sich die SAP-Aktie, die in den letzten Wochen eher zu den Underperormen zählen. DER AKTIONÄR sieht aber die große Chance, dass der Softwareriese deutlich … mehr