SAP
- Maximilian Völkl

SAP-Aktie: Oracle bringt rote Laterne

Im frühen Handel ist der Softwarekonzern SAP der größte Verlierer im DAX. Neben dem schwachen Marktumfeld belasten auch die enttäuschenden Zahlen des US-Konkurrenten Oracle. Die Aktie des Wettbewerbers ist nach dem Bericht zum vierten Geschäftsquartal nachbörslich um etwa sieben Prozent gefallen.

Oracle leidet weiterhin unter dem starken Dollar. So ist der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um knapp ein Viertel auf 2,8 Milliarden Dollar zurückgegangen. Auch der Umsatz sank um fünf Prozent auf 10,7 Milliarden Dollar. Immerhin wuchs das zukunftsträchtige Cloud-Geschäft erneut um 28 Prozent.

Positiv: Auch SAP setzt zunehmend auf das Cloud-Geschäft. Auf der Hauptversammlung hat Konzernchef Bill McDermott zuletzt erneut Unterstützung für seine Strategie erhalten. Der schwache Gesamtmarkt hat die Aktie der Walldorfer in den vergangenen Wochen allerdings deutlich belastet. Seit Anfang April hat der Kurs um etwa zehn Prozent nachgegeben.

Halten

Die Konzentration auf das lukrative Cloud-Geschäft sollte sich in Zukunft auszahlen. Dies dürfte sich – sobald sich die Stimmung am Gesamtmarkt wieder aufhellt – auch im Aktienkurs widerspiegeln. Investierte Anleger bleiben dabei und setzen den Stopp bei 54 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)


Welche Veränderungen kommen im Bankensektor auf uns zu?

Breaking Banks

Autor: King, Brett
ISBN: 9783864702389
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 04.12.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden

"Disruption" ist der Begriff der Stunde. Neue Technologien krempeln altbewährte Geschäftsmodelle um und lassen Marktführer zu Verlierern werden. So geschehen in der Musikindustrie, bei Büchern und vielem mehr. Kommen jetzt die Banken dran? Bestsellerautor Brett King untersucht, welche Veränderungen auf den Bankensektor zukommen. Seiner Meinung nach wird dieser "in den nächsten zehn Jahren mehr Veränderung sehen als in den letzten hundert." Ob Cloud-Lending, Neo-Banks, FinTech oder Social Banking: King untersucht die Trends und Möglichkeiten und identifiziert Gewinner, Verlierer und Perspektiven.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP-Aktie fällt: Enttäuschung überwiegt nach Zahlen

Licht und Schatten bei SAP: Trotz schwacher Marge sowie und stagnierendem Ergebnis hebt die Walldorfer Software-Schmiede den Umsatz- und Ergebnisausblick für das laufende Geschäftsjahr leicht an. Unterm Strich hatten sich die Analysten mehr erwartet, der starke Euro belastet die Quartalsergebnisse. … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP vor den Zahlen: Das wird erwartet!

Im Zuge des positiven Gesamtmarktes hat die SAP-Aktie in den letzten Wochen wieder Fahrt aufgenommen und notiert nur noch knapp unter dem bisherigen Rekordhoch bei 96,32 Euro. Für eine Attacke auf diese Marke könnten die morgigen Quartalszahlen zum dritten Quartal 2017 sorgen. mehr