SAP
- Marion Schlegel - Redakteurin

SAP-Aktie nahe Allzeithoch: Analystenlob beflügelt

Positive Analystenkommentare haben den Aktien von SAP Zuletzt frischen Schwung verliehen. Die jüngste Marktkorrektur konnte den Papieren von Europas größtem Softwarekonzern nichts anhaben. Bereits im Schlussquartal 2015 zählte SAP mit einem Plus von mehr als einem Viertel zu den größten Gewinnern im Dax. Zuletzt haben sich nun einige Analysten zu Wort gemeldet, die sich nahezu durch die Bank optimistisch präsentieren.

Analysten optimistisch

Das japanische Analysehaus Nomura hat die Einstufung für SAP vor Zahlen auf "Buy" belassen. Der Software-Konzern plane offiziell, am 22. Januar seine Jahresbilanz 2015 vorzulegen, schrieben die Analysten in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Die letzten Male habe SAP die Zahlen aber früher veröffentlicht. Die Nomura-Experten gehen von Dienstag, den 12. Januar, aus.

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für SAP sogar von 78 auf 82 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Er rechne für das Jahr 2016 mit einer weiteren robusten Geschäftsentwicklung bei dem Walldorfer Softwarekonzern, so Analyst Alex Tout. Wegen Sorgen rund um die Schwellenländer und den Industriesektor gehe er allerdings nicht von einem währungsbereinigten Lizenzwachstum aus; auch der Gegenwind durch Wettbewerb bei der Transformation in Richtung Cloud dürfte angedauert haben. Da sich seine Bewertungsbasis nun bis Ende 2017 erstrecke, habe er das Kursziel angehoben.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für SAP auf "Overweight" mit einem Kursziel von 100 Euro belassen. Die Aktien des Softwarekonzerns zählten zu seinen bevorzugten Branchenwerten in Europa, schrieb Analyst Gerardus Vos in einer Studie vom Freitag. Das Lizenzgeschäft dürfte sich auch im vierten Quartal ordentlich entwickelt haben.

Lediglich die französische Großbank Société Générale hat das Kursziel nach einer Anpassung des Bewertungshorizonts von 66 auf 73 Euro zwar angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Der Softwarekonzern dürfte ein ordentliches Schlussquartal 2015 hinter sich haben, so Analyst Richard Nguyen.

Allzeithoch in Reichweite

Die SAP-Aktie hält sich weiterhin oberhalb der massiven Unterstützung bei 69,50 Euro. Sobald sich das Marktumfeld wieder aufhellt, dürfte ein neuer Angriff in Richtung des Rekordhochs starten. Mittelfristig bleiben die Aussichten mit dem Fokus auf das lukrative Cloud-Geschäft gut. Anleger bleiben an Bord. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet 85 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: SAP hat die nächste Wachstumsstufe erreicht

Die Wirtschaftswoche schwärmt, SAP hat sich vor allem durch das Geschäft mit dem Vermieten von Software über das Internet (Cloud-Geschäft) in eine neue Phase des Wachstums begeben. Das belegen die Zahlen für die ersten sechs Monate des laufenden Jahres. Insgesamt stiegen die Erlöse im … mehr