SAP
- Thomas Bergmann - Redakteur

SAP-Aktie: Mit der Wolke immer höher

Der Softwarekonzern SAP zählt am Montag zu den Top-Gewinnern im DAX. Aussagen zum Cloud-Geschäft und eine positive Analystenstudie treiben den Kurs nach oben. Der übergeordnete Aufwärtstrend der Aktie sollte sich fortsetzen.

Europas größter Softwarehersteller SAP sieht sich ungeachtet des wachsenden konjunkturellen Gegenwinds im laufenden vierten Quartal auf Kurs. Auch auf lange Sicht steht der Konzern vor einem starken Wachstum.

Zweistelliges Wachstum

"Unsere Pipeline ist weiterhin stark. Wir haben viel mehr Produkte im Verkauf als früher", sagte SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe am Rande der  Kundenmesse Sapphire Now der Online-Ausgabe von Euro am Sonntag. "Deshalb glaube ich, dass wir nicht nur das angepeilte Wachstum für das vierte Quartal schaffen, sondern bis 2015 auch weiter zweistellig wachsen können', sagte er. Das Schlussquartal sei traditionell besonders wichtig.

Der für die Cloud-Lösungen zuständige Vorstand Lars Dalgaard sagte dem Finanzmedium zudem: "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit unseren Cloud-Lösungen bereits 2014 und damit deutlich früher als geplant, eine positive operative Marge erreichen werden."

Outperformer

Die Schweizer Großbank Credit Suisse hat indes ihr Kursziel für den DAX-Konzern nach oben angepasst und das "Outperform"-Rating bekräftigt. Die Analysten sehen den fairen Wert mittlerweile bei 65 Euro nach zuvor 60 Euro.

SAP

Basisinvestment

SAP hat eine starke Produktpalette aufgebaut, die auf Jahre hinaus starkes Wachstum verspricht. Entsprechend aussichtsreich ist die Aktie, die ein DAX-Anleger unbedingt in seinem Depot haben sollte.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

SAP macht Deutschland zum Weltmeister

Die Digitalisierung macht vor dem Fußball nicht Halt. Sorgte früher der Trainerstab für die Spielanalyse, übernimmt diese Aufgabe immer häufiger ein Computer. Sports-Analytics nennt sich das neue Phänomen, das Firmen wie SAP zu wichtigen Teammitgliedern macht. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hebel-Depot: 90 Prozent mit Lachs

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt wirkt sich auch positiv auf das Hebel-Depot des AKTIONÄR aus. Eine Branche ist aber derzeit in aller Munde: Lachs-Zuchtfarmen. Die Aktien von Marine Harvest, Salmar und Co laufen langsam in Fahnenstangen hinein, die einen Anleger schwindlig werden lassen. mehr