SAP
- Stefan Limmer - Redakteur

SAP-Aktie: Das sagen Deutsche Bank, Goldman Sachs und Co

Nach Vorlage der Jahreszahlen des Softwareanbieters SAP haben sich mittlerweile zahlreiche Experten zu Wort gemeldet. Während die US-Investmentbank Goldman Sachs sich optimistisch zeigt und den fairen Wert der Aktie mit 89,00 Euro beziffert, lehnen sich die Analysten der Deutschen Bank und der des Analysehauses Bernstein Research nicht ganz so weit aus dem Fenster.

Kai Korschelt von der Deutschen Bank bestätigte in seinem jüngsten Statement das „Hold“-Rating und das Kursziel von 55,00 Euro für die Aktie des Softwarekonzerns. Mark Moerdler von Bernstein Research hob das Kursziel für SAP von 67,00 auf 68,00 Euro an und stuft die DAX-Aktie weiterhin mit „Outperform“ ein.

Die Wachstumstreiber für SAP sind laut seiner jüngsten Studie das Cloud-Geschäft und die Softwaredatenbank Hana. Bei Hana handelt es sich um eine Technologie die Hard- und Software kombiniert. Durch die Nutzung des Arbeitsspeichers eines Computers als Datenspeicher, können im Vergleich zu herkömmlichen Methoden schnelle Zugriffszeiten auf gespeicherte Daten erzielt werden.

Dabeibleiben

SAP befindet sich mit seiner Konzentration auf das Cloud-Computing auf dem richtigen Weg. Nach Einschätzung von Experten wird der Cloud-Markt bis 2020 weltweit einen Umsatz von 200 Milliarden Dollar erzielen. Investierte Anleger bleiben dabei. Rücksetzer können für Käufe genutzt werden. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

SAP macht Deutschland zum Weltmeister

Die Digitalisierung macht vor dem Fußball nicht Halt. Sorgte früher der Trainerstab für die Spielanalyse, übernimmt diese Aufgabe immer häufiger ein Computer. Sports-Analytics nennt sich das neue Phänomen, das Firmen wie SAP zu wichtigen Teammitgliedern macht. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hebel-Depot: 90 Prozent mit Lachs

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt wirkt sich auch positiv auf das Hebel-Depot des AKTIONÄR aus. Eine Branche ist aber derzeit in aller Munde: Lachs-Zuchtfarmen. Die Aktien von Marine Harvest, Salmar und Co laufen langsam in Fahnenstangen hinein, die einen Anleger schwindlig werden lassen. mehr