Oracle
- DER AKTIONÄR

SAP: Vorwürfe werden bestritten

Oracle-Klage steht im Raum

Die SAP-Tochter Tomorrow Now streitet die Vorwürfe des US-Wettbewerbers Oracle wegen illegalen Downloads ab. Tomorrow Now hat bei der Unterstützung von Oracle-Kunden legale Methoden angewendet, sagte der Tomorrow-Now-CEO Nelson in einer ersten öffentlichen Stellungnahme zu der Klage von Oracle. Tomorrow Now werde seine Position energisch verteidigen, fügte der CEO hinzu.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP-Aktie: Oracle-Kooperation auf der Kippe

Das Allzeithoch rückt immer näher. Vor den Zahlen am kommenden Dienstag, dem 21. April notiert die SAP-Aktie nur noch knapp unterhalb der 70-Euro-Marke. Mit einem starken Quartalsbericht könnte die Rekordmarke aus dem Jahr 2000 bei 71,58 Euro geknackt werden. Spannend ist zudem, wie es bei der … mehr