SAP
- DER AKTIONÄR

SAP: Quartalszahlen enttäuschen erneut

Lizenzumsatz bei 7%

Europas größter Softwarehersteller SAP ist im vergangenen Jahr nicht so stark gewachsen wie erwartet. Im vierten Quartal - dem wichtigsten Jahresabschnitt für Softwarehersteller - stieg der Lizenzumsatz um 7% auf 1,26 (Prognose: 1,34) Mrd EUR. Zwischen Oktober und Dezember litt SAP vor allem unter dem starken Euro. Ohne den negativen Einfluss des steigenden Euro wäre der Lizenzumsatz um fünf Prozentpunkte mehr gestiegen. Mit dem Plus von 7% im vierten Quartal wies SAP das geringste Wachstum beim Lizenzumsatz seit Anfang 2004 aus.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktionärsbrief: SAP hängt Oracle ab

Der Aktionärsbrief erklärt, SAP ist im dritten Quartal des laufenden Jahres schneller gewachsen als der US-Wettbewerber Oracle. Dank eines starken Geschäfts mit Angeboten über die Cloud (Softwareprogramme, die über ein Netzwerk gemietet werden, anstatt wie herkömmlich gegen eine einmalige … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP nach den Zahlen: Das sagen die Analysten

Licht und Schatten: Obwohl das vergangene Quartal nicht den Erwartungen der Experten entsprach, erhöhte der Software-Riese SAP seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Nach vorbörslichen Verlusten drehten die Papiere deutlich ins Plus. Viele Analysten sehen weiterhin viel Potenzial für den … mehr