SAP
- DER AKTIONÄR

SAP: Quartalszahlen enttäuschen erneut

Lizenzumsatz bei 7%

Europas größter Softwarehersteller SAP ist im vergangenen Jahr nicht so stark gewachsen wie erwartet. Im vierten Quartal - dem wichtigsten Jahresabschnitt für Softwarehersteller - stieg der Lizenzumsatz um 7% auf 1,26 (Prognose: 1,34) Mrd EUR. Zwischen Oktober und Dezember litt SAP vor allem unter dem starken Euro. Ohne den negativen Einfluss des steigenden Euro wäre der Lizenzumsatz um fünf Prozentpunkte mehr gestiegen. Mit dem Plus von 7% im vierten Quartal wies SAP das geringste Wachstum beim Lizenzumsatz seit Anfang 2004 aus.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP-Aktie fällt: Enttäuschung überwiegt nach Zahlen

Licht und Schatten bei SAP: Trotz schwacher Marge sowie und stagnierendem Ergebnis hebt die Walldorfer Software-Schmiede den Umsatz- und Ergebnisausblick für das laufende Geschäftsjahr leicht an. Unterm Strich hatten sich die Analysten mehr erwartet, der starke Euro belastet die Quartalsergebnisse. … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP vor den Zahlen: Das wird erwartet!

Im Zuge des positiven Gesamtmarktes hat die SAP-Aktie in den letzten Wochen wieder Fahrt aufgenommen und notiert nur noch knapp unter dem bisherigen Rekordhoch bei 96,32 Euro. Für eine Attacke auf diese Marke könnten die morgigen Quartalszahlen zum dritten Quartal 2017 sorgen. mehr