SAP
- DER AKTIONÄR

SAP: Quartalszahlen enttäuschen erneut

Lizenzumsatz bei 7%

Europas größter Softwarehersteller SAP ist im vergangenen Jahr nicht so stark gewachsen wie erwartet. Im vierten Quartal - dem wichtigsten Jahresabschnitt für Softwarehersteller - stieg der Lizenzumsatz um 7% auf 1,26 (Prognose: 1,34) Mrd EUR. Zwischen Oktober und Dezember litt SAP vor allem unter dem starken Euro. Ohne den negativen Einfluss des steigenden Euro wäre der Lizenzumsatz um fünf Prozentpunkte mehr gestiegen. Mit dem Plus von 7% im vierten Quartal wies SAP das geringste Wachstum beim Lizenzumsatz seit Anfang 2004 aus.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

SAP macht Deutschland zum Weltmeister

Die Digitalisierung macht vor dem Fußball nicht Halt. Sorgte früher der Trainerstab für die Spielanalyse, übernimmt diese Aufgabe immer häufiger ein Computer. Sports-Analytics nennt sich das neue Phänomen, das Firmen wie SAP zu wichtigen Teammitgliedern macht. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hebel-Depot: 90 Prozent mit Lachs

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt wirkt sich auch positiv auf das Hebel-Depot des AKTIONÄR aus. Eine Branche ist aber derzeit in aller Munde: Lachs-Zuchtfarmen. Die Aktien von Marine Harvest, Salmar und Co laufen langsam in Fahnenstangen hinein, die einen Anleger schwindlig werden lassen. mehr