SAP
- Maximilian Völkl

SAP: Neue Kaufempfehlung – Rekordhoch möglich?

Die Entwicklung bei SAP ist sehr erfreulich. Durch den zunehmenden Fokus auf die zukunftsträchtige Cloud-Sparte ist die Fantasie beim DAX-Titel groß. Dies spiegelt sich auch im Aktienkurs wieder. Derzeit notiert der Titel nur knapp unterhalb des Allzeithochs bei 81,08 Euro.

Einen Hinweis auf die Entwicklung der Cloudbranche hat in der vergangenen Woche der Rivale Oracle gegeben. Der US-Konzern hat Umsatz und Gewinn dank des Geschäfts mit Mietsoftware ausgebaut. Insgesamt hatten Experten zwar etwas bessere Zahlen erwartet. Das 59-prozentige Umsatzwachstum im Cloud-Sektor beeindruckt aber – eine gute Nachricht für SAP.

UBS-Analyst Michael Briest bleibt optimistisch für die Entwicklung der Aktie. Nach einer Investorenveranstaltung hat er die Kaufempfehlung bestätigt. Sein Kursziel beließ der Experte bei 80 Euro. Betont wurde der Vorrang der Gewinnentwicklung vor der Profitabilität. Forschungsvorstand Bernd Leukert habe sich zudem positiv über die anhaltend starke Dynamik bei der Datenbank Hana geäußert, so Briest.

Rücksetzer nutzen

Das ausgewogene Geschäftsmodell von SAP sorgt dafür, dass die Aktie auch im schwankenden Gesamtmarkt Relative Stärke zeigt. Der Titel bleibt aussichtsreich. Anleger können Rücksetzer zum Kauf nutzen. Der Stoppkurs liegt bei 65 Euro. Mehr zu SAP finden sie in der aktuellen Ausgabe 38/16 des AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)


 

Das ist die Börse

Autor: André Kostolany
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08. Oktober 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf. 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP-Aktie: Das reicht noch nicht

Der Ausbruch lässt weiter auf sich warten. Am Montag zählt SAP zu den schwächeren Werten im DAX. Damit bewegt sich der Softwaretitel nach wie vor im Bereich von 77 Euro. Diese Marke bildet die untere Begrenzung des engen Seitwärtstrends, in dem die Aktie der Walldorfer inzwischen seit Mitte Juli … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktionärsbrief: SAP hängt Oracle ab

Der Aktionärsbrief erklärt, SAP ist im dritten Quartal des laufenden Jahres schneller gewachsen als der US-Wettbewerber Oracle. Dank eines starken Geschäfts mit Angeboten über die Cloud (Softwareprogramme, die über ein Netzwerk gemietet werden, anstatt wie herkömmlich gegen eine einmalige … mehr