SAP
- Thorsten Küfner - Redakteur

SAP: Ein Hoch auf die Cloud!

Das Cloud-Geschäft gewinnt beim Walldorfer Softwareriesen SAP immer mehr an Bedeutung. Nun hat Finanzchef Luka Mucic erklärt, dass der Umsatz dieser Sparte die Erlöse im traditionellen Softwaregeschäft bis 2020 überflügeln dürfte. Derzeit kommt der DAX-Konzern mit dem Ausbau seines Cloud-Geschäfts allerdings nur schleppend voran. Mucic erklärte dies gegenüber dem Nachrichtendienst Bloomberg damit, dass viele SAP-Kunden noch langfristige Verträge mit „herkömmlicher Software“ haben. Da der Großteil dieser Verträge allerdings in den kommenden Jahren auslaufen werde, zeigt sich Mucic zuversichtlich, dass spätestens dann SAPs Clouddienste vermehr nachgefragt werden.

Aktie bleibt ein Kauf

DER AKTIONÄR bleibt für die SAP-Aktie weiterhin zuversichtlich gestimmt. Der Konzern verfügt über eine hervorragende Marktstellung, ein starkes Management und gute Perspektiven. Der DAX-Titel ist immer noch moderat bewertet und daher ein Kauf. Der Stopp sollte bei 55,00 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP-Aktie: Das reicht noch nicht

Der Ausbruch lässt weiter auf sich warten. Am Montag zählt SAP zu den schwächeren Werten im DAX. Damit bewegt sich der Softwaretitel nach wie vor im Bereich von 77 Euro. Diese Marke bildet die untere Begrenzung des engen Seitwärtstrends, in dem die Aktie der Walldorfer inzwischen seit Mitte Juli … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktionärsbrief: SAP hängt Oracle ab

Der Aktionärsbrief erklärt, SAP ist im dritten Quartal des laufenden Jahres schneller gewachsen als der US-Wettbewerber Oracle. Dank eines starken Geschäfts mit Angeboten über die Cloud (Softwareprogramme, die über ein Netzwerk gemietet werden, anstatt wie herkömmlich gegen eine einmalige … mehr