SAP
- Thorsten Küfner - Redakteur

SAP: Ein Hoch auf die Cloud!

Das Cloud-Geschäft gewinnt beim Walldorfer Softwareriesen SAP immer mehr an Bedeutung. Nun hat Finanzchef Luka Mucic erklärt, dass der Umsatz dieser Sparte die Erlöse im traditionellen Softwaregeschäft bis 2020 überflügeln dürfte. Derzeit kommt der DAX-Konzern mit dem Ausbau seines Cloud-Geschäfts allerdings nur schleppend voran. Mucic erklärte dies gegenüber dem Nachrichtendienst Bloomberg damit, dass viele SAP-Kunden noch langfristige Verträge mit „herkömmlicher Software“ haben. Da der Großteil dieser Verträge allerdings in den kommenden Jahren auslaufen werde, zeigt sich Mucic zuversichtlich, dass spätestens dann SAPs Clouddienste vermehr nachgefragt werden.

Aktie bleibt ein Kauf

DER AKTIONÄR bleibt für die SAP-Aktie weiterhin zuversichtlich gestimmt. Der Konzern verfügt über eine hervorragende Marktstellung, ein starkes Management und gute Perspektiven. Der DAX-Titel ist immer noch moderat bewertet und daher ein Kauf. Der Stopp sollte bei 55,00 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

SAP macht Deutschland zum Weltmeister

Die Digitalisierung macht vor dem Fußball nicht Halt. Sorgte früher der Trainerstab für die Spielanalyse, übernimmt diese Aufgabe immer häufiger ein Computer. Sports-Analytics nennt sich das neue Phänomen, das Firmen wie SAP zu wichtigen Teammitgliedern macht. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hebel-Depot: 90 Prozent mit Lachs

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt wirkt sich auch positiv auf das Hebel-Depot des AKTIONÄR aus. Eine Branche ist aber derzeit in aller Munde: Lachs-Zuchtfarmen. Die Aktien von Marine Harvest, Salmar und Co laufen langsam in Fahnenstangen hinein, die einen Anleger schwindlig werden lassen. mehr