SAP
- Thomas Bergmann - Redakteur

SAP: AMD schockt die Märkte

Dem Softwareriesen SAP schlägt am Freitag ein rauer Wind aus Amerika ins Gesicht. Der Chiphersteller AMD hat am Donnerstagabend seine Umsatzprognose gesenkt und damit dem gesamten Technologiesektor einen Bärendienst erwiesen.

Der amerikanische Chiphersteller AMD erwartet für das dritte Quartal weniger Umsatz als ursprünglich angenommen. Die Nachfrage in allen Produktlinien gehe zurück, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend nach Börsenschluss in den USA mit. Die Quittung ließ nicht lange auf sich warten: Nachbörslich verlor die AMD-Aktie 9,4 Prozent auf 2,90 Dollar. Technologieaktien wie SAP stehen deshalb heute unter Druck.

Einbruch um bis zu zehn Prozent

Der Umsatz werde um bis zu zehn Prozent unter dem Vorquartalswert liegen. Bislang war AMD lediglich von einem Rückgang von einem Prozent ausgegangen. Analysten hatten einen Umsatz von 1,38 Milliarden US-Dollar für das dritte Quartal erwartet. Die neue Schätzung des Chipherstellers würde aber lediglich einem Umsatz von 1,27 Milliarden Dollar entsprechen.

Die Auswirkungen der massiven Umsatzwarnung sind auch hierzulande zu spüren. Neben Infineon kann sich auch der Softwarekonzern SAP nicht abkoppeln. Kurzfristig könnte sich deshalb die Konsolidierung fortsetzen, die mit dem Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends eingeläutet wurde. Die ersten Korrekturziele sind die Marken von 53 Euro und 51,20 Euro sowie die psychologisch wichtige 50-Euro-Marke.

SAP

Cool bleiben

Bei SAP sind Rücksetzer nach dem starken Anstieg von 44 auf 57 Euro nur gesund. Anleger sollten sich deshalb von den AMD-Zahlen nicht verrückt machen lassen. DER AKTIONÄR hält weiter an seiner positiven Einschätzung fest und rechnet mit Kursen von über 60 Euro noch in diesem Jahr. DER AKTIONÄR will zudem nicht ausschließen, dass SAP noch vor dem Wochenende vorläufige Eckdaten zum dritten Quartal bringt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hebel-Depot: 90 Prozent mit Lachs

Die Erholung am deutschen Aktienmarkt wirkt sich auch positiv auf das Hebel-Depot des AKTIONÄR aus. Eine Branche ist aber derzeit in aller Munde: Lachs-Zuchtfarmen. Die Aktien von Marine Harvest, Salmar und Co laufen langsam in Fahnenstangen hinein, die einen Anleger schwindlig werden lassen. mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP vor den Zahlen: Das wird erwartet

Am Dienstag wird die Software-Schmiede SAP einen Blick in die Bücher geben und das Zahlenwerk zum ersten Quartal 2018 präsentieren. Zuvor haben einige Analysten ihre Einschätzungen zum DAX-Schwergewicht überarbeitet. DER AKTIONÄR zeigt, was die Experten von SAP erwarten. mehr