SAP
- Nikolas Kessler - Redakteur

SAP-Aktie wieder im Aufwind – sollten Anleger jetzt zugreifen?

Gestützt von zwei frischen Kaufempfehlungen gehört die SAP-Aktie am Dienstag zu den Top-Gewinnern im DAX. Die wichtige 200-Tage-Linie hat das Papier mittlerweile zurückerobert. Sollten Anleger jetzt den Einstieg wagen?

Berenberg-Analyst Gal Munda hat den DAX-Titel von „Hold“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel von 63,10 Euro auf 83 Euro angehoben. Zwar sei das erste Quartal schwächer als erwartet ausgefallen, doch nach einer bereits unterdurchschnittlichen Kursentwicklung sei das weitere Rückschlagrisiko für die Aktien inzwischen sehr begrenzt. Zudem seien die Wachstumsaussichten von SAP auf dem aktuellen Kursniveau nicht angemessen berücksichtigt.

Auch die DZ Bank hat die Aktie von Europas größtem Softwarekonzern von „Halten“ auf „Kaufen“ hochgestuft, den fairen Wert aber bei 74 Euro belassen. Obwohl SAP die Erwartungen verfehlt habe, sei die Ergebnisentwicklung im Vergleich zum Konkurrenten Oracle gut, so Analyst Harald Schnitzer. Er erwarte starke Folgequartale.

Vorläufige Zahlen belasten nur kurz

In der Nacht auf Samstag hatte SAP vorläufige Eckdaten für das erste Quartal veröffentlicht. Da die Geschäfte zu Jahresbeginn etwas schlechter als erwartet verlaufen sind, ist die Aktie am Montag in einer ersten Reaktion unter Druck geraten. Das Papier konnte sich anschließend jedoch stabilisieren und gehört am Dienstag wieder zu den Top-Gewinnern im DAX.

Im Zuge des Rebounds hat der Kurs auch die wichtige 200-Tage-Linie, die aktuell bei 67,47 Euro verläuft, zurückerobert. Investierte Anleger dabei. Neueinsteiger sollten jedoch den Sprung aus dem kurzfristigen Abwärtstrend abwarten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP-Aktie fällt: Enttäuschung überwiegt nach Zahlen

Licht und Schatten bei SAP: Trotz schwacher Marge sowie und stagnierendem Ergebnis hebt die Walldorfer Software-Schmiede den Umsatz- und Ergebnisausblick für das laufende Geschäftsjahr leicht an. Unterm Strich hatten sich die Analysten mehr erwartet, der starke Euro belastet die Quartalsergebnisse. … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP vor den Zahlen: Das wird erwartet!

Im Zuge des positiven Gesamtmarktes hat die SAP-Aktie in den letzten Wochen wieder Fahrt aufgenommen und notiert nur noch knapp unter dem bisherigen Rekordhoch bei 96,32 Euro. Für eine Attacke auf diese Marke könnten die morgigen Quartalszahlen zum dritten Quartal 2017 sorgen. mehr