Salzgitter
- Stefan Limmer - Redakteur

Salzgitter-Aktie: Turnaround läuft – Eidgenossen sehen 25 Prozent Gewinnpotenzial

Im Fokus der Marktteilnehmer steht am Dienstag der Stahlwert Salzgitter. Die Schweizer Großbank UBS hat den MDAX-Titel hochgestuft. Nach abgeschlossener Bodenbildung dürfte der Titel nun durchstarten.

UBS-Analyst Carsten Riek sieht den fairen Wert der Salzgitter-Aktie nun bei 34 statt bei 27 Euro – auf dem derzeitigen Kursniveau bedeutet dies ein Gewinnpotenzial von rund 25 Prozent. Zudem stufte Riek die MDAX-Aktie von "Sell" auf "Buy" nach oben. Seiner Meinung nach wird die Restrukturierung des Stahlkonzerns von den Anlegern zu vorsichtig beurteilt. Zudem verbessere sich die Ertragskraft schrittweise und die Aktien seien attraktiv bewertet. Der erwartet starke Free Cashflow nach 2015 dürfte die Bilanz stärken.

Schwarze Zahlen

Im vergangenen Quartal gelang dem angeschlagenen Stahlkonzern der Sprung in die Gewinnzone. Vor Steuern stand ein Ergebnis von 4,5 Millionen Euro zu Buche. Vor einem Jahr stand wegen hoher Abschreibungen im Langstahlgeschäft noch ein Minus von fast 285 Millionen Euro. Zudem hatten Analysten erneut mit einem Verlust gerechnet. Salzgitter hat nun jedoch vom harten Sparprogramm und dem hohen Ertrag aus der Beteiligung am Kupferhersteller Aurubis profitiert.

Turnaround

Die Salzgitter-Zahlen haben die Erwartungen des Marktes übertroffen. Die Erholung der Stahlbranche setzt sich damit weiterhin fort. Charttechnisch hat Aktie im Bereich von 26 Euro einen Boden gefunden. In einem stabilen Marktumfeld dürfte eine neue Attacke in Richtung der 30-Euro-Marke möglich sein. Für zusätzlichen Rückenwind sorgt der positive Analystenkommentar.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Salzgitter: Das ging daneben …

Der Stahlkonzern Salzgitter hat seien Zahlen für das zweiet Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Dabei konnte das Unternehmen zwar das beste Ergebnis seit zehn Jahren einfahren. Die Schätzungen der Analysten wurden aber dennoch verfehlt, weshalb es mit dem Aktienkurs im vorbörslichen Handel … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Salzgitter: Keine Panik, aber…

Am Freitag treten die Importzölle der USA auf Stahl- und Aluminium-Produkte aus der EU in Kraft. Die protektionistischen Maßnahmen von Donald Trump sorgen weder bei den US-Konzernen noch in Europa für Freude. An den Börsen gaben vor allem die Stahlaktien nach. Bei Salzgitter besteht keine Panik, es … mehr