Salzgitter
- DER AKTIONÄR

Salzgitter: Übernahme in trockenen Tüchern

Konzern hält 83% an Klöckner-Werke

Der Stahl- und Röhrenhersteller die Übernahme des Maschinenbauer Klöckner-Werke perfekt gemacht. Der Konzern habe nach Freigabe durch die EU-Kommission den Anteil der Beteiligungsgesellschaft WCM an den Klöckner-Werken in Höhe von 78% übernommen. Insgesamt halte Salzgitter damit nun 83% an dem Duisburger Industriekonzern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Salzgitter: Das müssen Anleger jetzt beachten

Nach den Zahlen kam es bei der Aktie von Salzgitter zum Rücksetzer. Am Mittwoch zeigt sich der Stahlkonzern wieder erholt. Das positive Marktumfeld verleiht der Aktie Schwung. Im Fokus steht derweil vor allem der Ausblick für das laufende Jahr. Die Analysten sind sich uneins, wie die Prognose zu … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Salzgitter: Schwarze Zahlen, aber...

Sparmaßnahmen haben Salzgitter zurück in die Gewinnzone gebracht. Durch die Erholung am Stahlmarkt soll sich die Lage 2017 weiter entspannen. Für das abgelaufene Jahr war beim Umsatz jedoch ein besseres Ergebnis erwartet worden. Die Aktie verliert deshalb am Dienstagmorgen an Boden und zählt zu den … mehr