Salzgitter
- Markus Bußler - Redakteur

Salzgitter: Schwarze Zahlen, aber …

Wie geht es weiter mit der Aktie des zweitgrößten deutschen Stahlherstellers Salzgitter? Eine Antwort auf diese Frage könnten die Zahlen liefern, die der Konzern am morgigen Dienstag vorlegen wird. Der Konzern dürfte für das zweite Quartal schwarze Zahlen melden – wenn auch keine allzu guten.

Vor allem die Stahlsparte dürfte den Konzern belasten. Die schwache Konjunktur dürfte in diesem Bereich erneut zu Verlusten führen. Analysten zufolge dürfte der Konzern im zweiten Quartal einen Vorsteuergewinn von knapp über acht Millionen Euro ausweisen. Der Umsatz sollte bei 2,6 Milliarden Euro liegen. Im ersten Quartal stand noch ein Vorsteuerverlust von 19,6 Millionen Euro in den Büchern.

Röhrensparte besser ausgelastet

Vor allem die Auslastung in der Röhrensparte dürfte sich verbessert haben. Dort hatte Salzgitter zu Jahresbeginn einen Verlust hinnehmen müssen, weil ein wichtiger Auftrag weggebrochen war. Inzwischen ist die Produktion besser ausgelastet, ein neuer Auftrag für eine Gaspipeline in Australien wird abgearbeitet. Zudem dürften sich eingeleitete Sparmaßnahmen im Geschäft mit Langstahl und der lange defizitären Technologiesparte positiv auswirken.

Die Frage ist: Wann kommt die Trendwende im Stahlbereich. Die Kapazitäten wurden von allen großen Stahlherstellern bereits deutlich zurückgefahren. Doch noch immer herrscht ein immenser Preisdruck auf dem Markt. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass dieser auch anhalten wird. Salzgitter ist durch ein breiter strukturiertes Portofolio - unter anderem durch die Beteiligung an dem Kupferproduzenten Aurubis - zwar etwas unabhängiger von der Stahlsparte als andere Stahlproduzenten. Dennoch zeigt sich: Eine anhaltende Schwäche der Stahlsparte macht auch Salzgitter zu schaffen. Der Tiefpunkt dürfte zwar erreicht sein, doch eine Trendwende steht noch aus. Derzeit spielt die Musik vor allem in der Aktie von ThyssenKrupp. DER AKTIONÄR rät Anlegern an der Seitenlinie zu bleiben, bis das Papier auch charttechnisch ein Kaufsignal generiert

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Salzgitter: Das ging daneben …

Der Stahlkonzern Salzgitter hat seien Zahlen für das zweiet Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Dabei konnte das Unternehmen zwar das beste Ergebnis seit zehn Jahren einfahren. Die Schätzungen der Analysten wurden aber dennoch verfehlt, weshalb es mit dem Aktienkurs im vorbörslichen Handel … mehr