Salzgitter
- Markus Bußler - Redakteur

Salzgitter: Ein Kauf

Die Aktie des Stahlkonzerns Salzgitter hat in den vergangenen Tagen bereits deutlich zulegen können. Doch das Ende dieses kurzfristigen Aufwärtstrends ist nach Ansicht einiger Analysten noch nicht erreicht. Sie gestehen der Aktie des im MDAX notierten Unternehmens noch deutliches Aufwärtspotenzial zu.

Rochaus Brauneiser, Analyst bei Kepler, beispielsweise hat seine Kaufempfehlung für den Titel erneuert und sieht ein Kursziel von 48,00 Euro für das Papier des Stahlkonzerns. Die endgültige Entscheidung zur Nutzung des Flüssigerdgasfeldes Ichthys in Australien durch Inpex und Total seien zusammen mit dem Bau einer Exportpipeline gute Nachrichten für Salzgitters 50-Prozent-Beteiligung Europipe. Bei der an dem Bau der Pipeline beteiligten Europipe sichere der Auftrag die Auslastung der europäischen Werke 2012. Der Auslastungsgrad sollte nach dem ersten Quartal anziehen.

Commerzbank optimistisch

Ähnlich optimistisch äußert sich Ingo-Martin Stachel von der Commerzbank. Er hat ebenfalls eine Kaufempfehlung ausgesprochen. Der Konzernchef Heinz Jörg Fuhrmann habe insbesondere mit Blick auf den Bandstahlmarkt sowie die Technologiesparte einen optimistischen Eindruck gemacht. Der Stahlkonzern dürfte sich nach den Investitionen der vergangenen Jahre, wegen der Kostensenkungen sowie des diversifizierten Produktportfolios auch in einem 2012 vermutlich schwierigen Marktumfeld behaupten.

DER AKTIONÄR hatte zuletzt zum Einstieg bei Salzgitter geraten. Anleger die dieser Empfehlung gefolgt sind, sollten an Bord bleiben. Das Umfeld für konjunktursensible Aktien scheint sich derzeit zu verbessern. Zwar sprechen noch immer viele Volkswirte von einer Wachstumsdelle, die Rufe, dass es zu einer Rezession kommen wird, verstummen jedoch langsam.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Salzgitter: Das ging daneben …

Der Stahlkonzern Salzgitter hat seien Zahlen für das zweiet Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Dabei konnte das Unternehmen zwar das beste Ergebnis seit zehn Jahren einfahren. Die Schätzungen der Analysten wurden aber dennoch verfehlt, weshalb es mit dem Aktienkurs im vorbörslichen Handel … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Salzgitter: Keine Panik, aber…

Am Freitag treten die Importzölle der USA auf Stahl- und Aluminium-Produkte aus der EU in Kraft. Die protektionistischen Maßnahmen von Donald Trump sorgen weder bei den US-Konzernen noch in Europa für Freude. An den Börsen gaben vor allem die Stahlaktien nach. Bei Salzgitter besteht keine Panik, es … mehr