Solarworld
- Alfred Maydorn - Redakteur

Sag JA zu SOLAR: JinkoSolar, Yingli, Trina, Canadian und First Solar in Partystimmung – und was macht Solarworld?

Das war selbst für die bekanntlich volatile Solarbranche außergewöhnlich. Um 70 Prozent schnellte am Montag die Aktie von JA Solar nach oben und riss die gesamte Branche mit nach oben. Was steckt dahinter und bei welchen Titeln lohnt vielleicht der Einstieg?

Um exakt 70,4 Prozent verteuerten sich zum Wochenauftakt in New York die Aktien von JA Solar, nachdem der chinesische Solarkonzern nicht nur gute Quartalszahlen, sondern auch einen optimistischen Ausblick veröffentlicht hatte.

JA Solar reißt alle mit

Die gute Stimmung übertrug sich auf die gesamte Branche. So legten etwa JinkoSolar und Trina Solar um gut 20 Prozent zu und Yingli verteuerten sich um 13 Prozent. Aber nicht nur die chinesischen Solaraktien warteten mit satten Kurssprüngen auf, auch die amerikanischen Titel legten kräftig zu.

Canadian Solar schossen um 17 Prozent nach oben, der Highflyer der vergangenen Tage, SolarCity, legte um weitere 15 Prozent zu und auch Branchenführer First Solar kam um knapp zehn Prozent voran.

Solarboom in Asien

Ausgelöst wurde die wilde „Solar-Sause" von JA Solar. Der chinesische Solarmodul-Hersteller hatte für das erste Quartal 2013 deutlich höhere Absatzzahlen und weitaus weniger Verlust als erwartet erzielt. Verantwortlich hierfür war vor allem eine sehr hohe Nachfrage aus Japan, dort setzte JA Solar fast 40 Prozent seiner Produktion ab. Zwar blieben die Bedingungen herausfordernd, so JA-Solar-Firmenchef Baofan Jin, aber er erwarte, dass sein Unternehmen die starke Entwicklung fortsetzen könne.

Solarworld nicht dabei

Dieser Auffassung sind offensichtlich auch die Anleger, die beherzt zugriffen und fast die gesamte Branche nach oben katapultiert haben. Aber nur fast, denn für einige Unternehmen kommt dieser Aufschwung zu spät, etwa für die deutsche Solarworld. Der ehemalige Vorzeigekonzern ringt derzeit ums Überleben und profitiert nur ausgesprochen gering von der Belebung des Solargeschäftes in Asien.

Die Favoriten des AKTIONÄR

Ganz anders JinkoSolar, einer der Favoriten des AKTIONÄR. Die Aktie ist in Asien, allen voran in China und Japan, gut positioniert und darüber hinaus attraktiv bewertet. Welche Titel noch zu den Favoriten des AKTIONÄR gehören, lesen Sie im „Großen Solar-Check" in der aktuellen Ausgabe, die Sie jetzt als E-Paper abrufen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Solarworld steigt um 160 Prozent: Jetzt zugreifen?

Die Aktie von Solarworld ist regelrecht explodiert. Ausgehend vom kürzlich markierten Tief bei 0,68 Euro haben sich die Anteilscheine des insolventen Solarkonzerns im frühen Handel auf 1,77 Euro verteuert – ein sattes Plus von knapp 160 Prozent. Was sind die Gründe für den atemberaubenden … mehr