SAF Holland
- Michael Schröder - Redakteur

SAF-Holland: Nächster Halt 5,00 Euro!

Die Konjunktursorgen in Europa haben SAF-Holland im abgelaufenen Jahr stark zugesetzt. Mittlerweile hat sich das Blatt aber gewendet. Die SDAX-Aktie befindet sich wieder auf dem Vormarsch. Die laufende Gegenbewegung sollte den Kurs nun schnell in Richtung der 5-Euro-Marke führen. Für den Auf- oder Ausbau einer Position ist es daher nicht zu spät.

"Der erfolgreiche Turnaround und die Wachstumsperspektiven sind nicht im Aktienkurs reflektiert." Zu dieser Einschätzung gelangt Hendrik Emrich vom Analysehaus Montega in seiner Erststudie zu SAF-Holland. Er sieht den fairen Wert der Aktie bei fünf Euro und empfiehlt das Papier zum Kauf.

Auf Rekordkurs

DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach berichtet, dass der weltweit führende Anbieter von Produktsystemen und Bauteilen für Nutzfahrzeuge (Truck und Trailer) sowie für Busse und Wohnmobile im Jahr 2009 noch auf der Kippe. Mithilfe der Banken und Investoren gelang aber ein Jahr später der Turnaround. Nach einem Umsatzwachstum von 50 Prozent in 2010 und voraussichtlich 27 Prozent im abgelaufenen Geschäftsjahr dürfte SAF-Holland 2012 das Rekordniveau von 2007 (813 Millionen Euro) übertreffen, so Emrich. Künftiges Potenzial sieht er in Europa und Nordamerika, wo sich in den letzten Jahren ein hoher Ersatzbedarf aufgestaut hat. Die Musik spiele aber in Asien, insbesondere China. SAF-Holland plant, den Umsatzanteil von unter zwei auf etwa zehn Prozent zu erhöhen. 2015 will der Konzern die 1-Mil­liarde-Euro-Schallmauer durchbrechen und eine bereinigte EBIT-Marge von zehn Prozent erwirtschaften.

 Unschlagbar günstig

Sollten die Ergebnisprognosen von Emrich stimmen, ist SAF-Holland eine der günstigsten Aktien auf dem Kurszettel. Der Montega-Analyst erwartet im laufenden Geschäftsjahr einen Gewinnanstieg von 64 auf 92 Cent pro Aktie. 2013 soll der Konzern 1,05 Euro verdienen. Dies entspräche einem KGV von 4. Außerdem rechnet Emrich mit einer üppigen Dividende für 2013 in Höhe von 0,42 Euro pro Anteil. 

 Starkes Kaufsignal

Charttechnisch betrachtet liefert SAF-Holland ebenfalls wieder ein gutes Bild ab. Mit dem Ausbruch über den markanten Widerstand bei vier Euro sollte die Aktie nun direkt bis an die 5-Euro-Marke ansteigen. Das Tief bei 3,20 Euro, das bereits mehrmals erfolgreich getestet wurde, sollte Neueinsteigern als Anhaltspunkt für einen Stoppkurs dienen.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte:

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: