RWE
- DER AKTIONÄR

RWE: Konzernumbau schreitet voran

Straffung der Organisation

Der Energiekonzern treibt seinen Konzernumbau voran. Dafür hat sich RWE die Unternehmensberatung Boston Consulting Group ins Haus geholt. CEO Großmann hat mit dem zweitgrößten Energieunternehmen viel vor. Hauptsächlich soll die Konzernstruktur gestrafft und neu organisiert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on und RWE: Ein schwarzer Mittwoch

Die Gewinnwarnung von Innogy schockt am Mittwoch den Versorgersektor. Nachdem die Aktien der Branche in diesem Jahr bislang sehr gut gelaufen sind, wurden viele Anleger von der schlechten Nachricht auf dem falschen Fuß erwischt. Im DAX tragen RWE und E.on deutlich die rote Laterne. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

RWE: Die Bullen sind zurück

Mit einem deutlichen Plus zählt die RWE-Aktie am Freitag im freundlichen Marktumfeld zu den stärksten Werten im DAX. Die gute Branchenstimmung im Versorgersektor, die anstehende Konsolidierung und bullishe Analystenstimmen verleihen dem Kurs Schwung. Auch das Chartbild stimmt inzwischen wieder. mehr
| Maximilian Völkl | 1 Kommentar

RWE: Ein gefährlicher Präzedenzfall

In den vergangenen Monaten lief es gut für RWE. Die Aktie hat sich nach dem Verfall der vergangenen Jahre wieder erholt. Es kristallisiert sich zunehmend heraus, dass die konventionellen Kraftwerke des Konzerns länger zur Stromversorgung benötigt werden als ursprünglich gedacht. Nun könnten die … mehr