RWE
- DER AKTIONÄR

RWE: IPO der Tochter verzögert sich

American Water erst 2008 an der Börse?

Der Börsengang der RWE-Tochter American Water verzögert sich womöglich. Das IPO, das 7,1 Mrd EUR einbringen soll und für 2007 vorgesehen war, müsse laut RWE aus regulatorischen Gründen wohl ins Jahr 2008 verlegt werden. Die Möglichkeit einer Verschiebung sei bei der Hauptversammlung angesprochen worden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

RWE: So kann es weitergehen

Nach der starken Vorwoche steht die RWE-Aktie am Montag erneut im Fokus. Seit dem Tief zu Beginn der vergangenen Woche haben die Titel des Versorgers damit bereits mehr als 15 Prozent zugelegt. Eine bullishe Studie des Analysehauses RBC könnte nun weiteren Schwung verleihen. mehr