RWE
- DER AKTIONÄR

RWE: Bestätigung & Verkauf

Überschuss soll mehr als 40% betragen

RWE hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2006 bestätigt. Der Überschuss soll um mindestens 40% gegenüber dem Vorjahreswert von 2,23 Mrd EUR zulegen, teilte die Gesellschaft mit. Das Unternehmen hatte nach dem Verkauf der britischen Wassertochter Thames Water im November seine Prognose angehoben. Beim Betriebsgewinn und beim Umsatz rechnet RWE mit einem Zuwachs von 5-10%. RWE bekräftigte in der Präsentation die Pläne für die Trennung von der amerikanischen Wassertochter American Water Works. Diese soll im laufenden Jahr an die Börse gebracht worden. Allerdings müssen der Transaktion eine Reihe von Behörden zustimmen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

RWE: Das klingt besser – bleibt Innogy an Bord?

Die Versorger zählen am Dienstag zu den stärksten Werten an der deutschen Börse. Im DAX führt RWE die Gewinnerliste an. Der Konzern stellt nach dem höchsten Verlust der Geschichte Besserung in Aussicht. Zudem profitiert die Aktie von Übernahmegerüchten um die Tochter Innogy. Hierzu gab es am Morgen … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Trendwende bei RWE: Kommunen sagen "Ja"

Die erneute Streichung der Dividende von RWE kam bei den Anlegern zuletzt nicht gut an. Vor allem die kommunalen Aktionäre hatten nicht damit gerechnet, dass die Ausschüttung beim ehemaligen Dividendenriesen zum zweiten Mal in Folge ausfällt. Inzwischen haben sich die NRW-Gemeinden aber mit den … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on und RWE: Endlich!

Die Versorger E.on, RWE, Vattenfall und EnBW haben mit der Bundesregierung eine Einigung über den Atomausstieg erzielt und werden einen Vertrag abschließen. Eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums begrüßte den Abschluss der zähen Verhandlungen. An der Börse zählen E.on und RWE im … mehr