RWE
- DER AKTIONÄR

RWE: Bestätigung & Verkauf

Überschuss soll mehr als 40% betragen

RWE hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2006 bestätigt. Der Überschuss soll um mindestens 40% gegenüber dem Vorjahreswert von 2,23 Mrd EUR zulegen, teilte die Gesellschaft mit. Das Unternehmen hatte nach dem Verkauf der britischen Wassertochter Thames Water im November seine Prognose angehoben. Beim Betriebsgewinn und beim Umsatz rechnet RWE mit einem Zuwachs von 5-10%. RWE bekräftigte in der Präsentation die Pläne für die Trennung von der amerikanischen Wassertochter American Water Works. Diese soll im laufenden Jahr an die Börse gebracht worden. Allerdings müssen der Transaktion eine Reihe von Behörden zustimmen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on und RWE: Schwarzer Mittwoch

Die Gewinnwarnung von Innogy schockt am Mittwoch den Versorgersektor. Nachdem die Aktien der Branche in diesem Jahr bislang sehr gut gelaufen sind, wurden viele Anleger von der schlechten Nachricht auf dem falschen Fuß erwischt. Im DAX tragen RWE und E.on deutlich die rote Laterne. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

RWE: Die Bullen sind zurück

Mit einem deutlichen Plus zählt die RWE-Aktie am Freitag im freundlichen Marktumfeld zu den stärksten Werten im DAX. Die gute Branchenstimmung im Versorgersektor, die anstehende Konsolidierung und bullishe Analystenstimmen verleihen dem Kurs Schwung. Auch das Chartbild stimmt inzwischen wieder. mehr