DAX
- Maximilian Völkl

Rückschlag für den DAX – jetzt muss die Fed liefern

Nach dem soliden Handelsstart hat der DAX inzwischen deutlich ins Minus gedreht. Trotz der starken Apple-Zahlen fehlt aktuell die Fantasie. Durch den Bruch der 200-Tage-Linie hat sich auch das Chartbild wieder eingetrübt. Neue Impulse könnte nun der Fed-Entscheid liefern, der heute um 20 Uhr ansteht.

Experten gehen davon aus, dass die US-Notenbank den Leitzins nicht antasten wird. Entscheidend sind vielmehr die Signale für Zeitpunkt und Tempo künftiger Anhebungen. Da auch der Handelsstreit zwischen den USA und China weiter ungelöst ist, halten viele Anleger vor dem Zinsentscheid die Füße still.

Der DAX ist am Mittwoch im Tief bis an die 12.700-Punkte-Marke gefallen. Damit ist der nachhaltige Sprung über die 200-Tage-Marke im Bereich um 12.770 Zähler vorerst gescheitert. Noch ist die wichtige Unterstützungszone oberhalb von 12.600 Punkten aber nicht in Gefahr. Hier verläuft neben der horizontalen Unterstützung auch die 90-Tage-Linie.

Es bleibt spannend

DER AKTIONÄR ist mit dem Turbo-Long mit der WKN DD6N9R wieder im Markt positioniert. Durch den Rücksetzer ist dieser zwar etwas unter Druck geraten. Grund zur Panik besteht aber nicht. Die Berichtssaison und die Fed-Entscheidung könnten bereits neue Impulse liefern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Check: Jetzt kommt es genau darauf an!

Nach den schwachen Vorgaben aus Asien hat der deutsche Aktienmarkt mit einem Gap nach unten eröffnet. Es ist mittlerweile das fünft Abwärtsgap in diesem Monat. Offensichtlich hat sich die Hoffnung der Anleger auf eine Kurserholung schon wieder in Wohlgefallen aufgelöst. Eine Chance gibt es aber … mehr