Nordex
- Michael Schröder - Redakteur

Rückenwind für Nordex: Goldman Sachs hebt TecDAX-Aktie auf berühmte "Conviction Buy List" – Prognose zu konservativ?

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Nordex auf die "Conviction Buy List" gesetzt und das Kursziel von 31 auf 38 Euro angehoben. Damit sehen die Experten rund 50 Prozent Kurspotenzial für die TecDAX-Aktie. Risikobewusste Anleger können mit einer Trading-Position auf steigende Kurse spekulieren.


Der Windkraftanlagenbauer Nordex könnte bei der Vorlage der Halbjahres- oder Neunmonatszahlen seine Ziele anheben, so Goldman Sachs-Analyst Manuel Losa. In diesem Falle dürften die Markterwartungen steigen und die Aktien überdurchschnittlich stark anziehen. Losa erhöhte seine Prognosen und berücksichtigte dabei die unerwartet hohen Umsätze und Margen im ersten Quartal.

Die Nordex-Aktie sollte sich dank der frischen Analyse weiter von ihren Tiefstständen lösen. Zuletzt sorgte Wettbewerber Vestas bereits für positive Impulse für die TecDAX-Papiere. Charttechnisch hat sich das Bild nach der langen Seitwärtsbewegung inzwischen wieder aufgehellt. DER AKTIONÄR bleibt optimistisch für die weitere Entwicklung der Aktie. Die nächsten Ziele warten bei 28 und 30 Euro. Der Stoppkurs liegt nach wie vor bei 21,10 Euro. Risikobewusste Anleger können mit einer Trading-Position auf dieses Szenario spekulieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: