Royal Dutch Shell
- Thorsten Küfner - Redakteur

Royal Dutch Shell: Dank BP zum Kaufsignal

Der britische Energieriese BP hat dank höherer Ölpreise im dritten Quartal einen Nettogewinn von 1,9 Milliarden Dollar erzielt – und damit die Prognosen sämtlicher von Bloomberg befragten Analysten übertroffen. Die BP-Papiere schnellen nach oben und ziehen auch den Aktienkurs des Rivalen Shell mit.

Die Aktie von Royal Dutch Shell hat dadurch ein neues Kaufsignal generiert. So wurde zum einen das bisherige 52-Wochen-Hoch bei 2.390 Britischen Pence übersprungen. Zum anderen wurde auch das Zwischenhoch aus dem Jahre 2014 bei 2.408 Pence genommen. Somit wäre rein charttechnisch betrachtet nun Luft bis 2.580 Pence (umgerechnet 29,20 Euro).

Am Donnerstag wird es spannend
Royal Dutch Shell wird am Donnerstag die Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. DER AKTIONÄR rechnet mit keiner bösen Überraschung und rät weiterhin dazu, bei den Anteilen der Dividendenperle zuzugreifen. Der Stopp sollte bei 20,50 Euro belassen werden. Auch BP bleibt aussichtsreich. Investierte Anleger sollten ihr ihre Position mit einem Stopp bei 4,30 Ezuro absichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BP und Shell: Endet nun die Ölpreis-Rallye?

Es waren wirklich sehr erfreulichen Wochen für die Anteilseigner von Energietiteln wie etwa Royal Dutch Shell oder BP: Über Wochen hinweg kletterten die Ölpreise nahezu ausnahmslos nach oben. Doch nun kam es an den vergangenen Handelstagen zu einer deutlichen Korrektur. Was steckt dahinter? mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Royal Dutch Shell: Was sollten Anleger jetzt tun?

Über Wochen hinweg ging es mit den Ölpreisen und dadurch natürlich auch mit den Aktienkursen von Energiekonzernen wie etwa Royal Dutch Shell nahezu ausnahmslos nach oben. In den letzten Handelstagen ging der Rallye allerdings wieder etwas die Luft aus. Sollten Anleger jetzt die angelaufenen Gewinne … mehr