Royal Dutch Shell B
- Thorsten Küfner - Redakteur

Royal Dutch Shell: Analysten bleiben bullish

Die jüngste Erholung der Ölpreise hat natürlich auch dem Aktienkurs von Royal Dutch Shell erheblichen Rückenwind beschert. Ausgehend vom kürzlich markierten Mehrjahrestief haben sich die Papiere bereits wieder um fast 30 Prozent verteuert. Geht es nach einigen Analysten, verfügt die Aktie aber über noch deutlich mehr Potenzial.

So lagen die Kursziele der vier in der laufenden Handelswoche veröffentlichten Analystenstudien allesamt deutlich über dem aktuellen Kursniveau. Während Macquarie den fairen Wert der Shell-Titel (aktueller Kurs: 1.636 Pence) bei 1.800 Pence sieht (Anlagevotum: Outperform), bezifferte Morgan Stanley (Overweight) das Kursziel auf 1.850 Pence. Goldman-Sachs-Experte Henry Tarr stuft die Anteile des britisch-niederländischen Energieriesen mit „Buy“ ein und gab das Kursziel mit 1.805 Pence an.

Besonders zuversichtlich gestimmt ist indes Barclays-Analystin Lydia Rainforth. Ihre Einschätzung lautet „Overweight“ und ihr Kursziel 2.750 Pence, was fast 70 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt.

Heute ex-Dividende
Die Aktie von Royal Dutch Shell wird heute mit dem Quartalsdividendenabschlag in Höhe von 0,47 US-Cent beziehungsweise 0,42 Euro gehandelt. Die Dividendenperle bleibt indes weiterhin ein Kauf für mutige Anleger mit einem langen Atem (Stopp: 16,30 Euro).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Royal Dutch Shell: Darum steigt die Aktie kaum

Der Ölpreis hat sich an den vergangenen Handelstagen – getrieben von Produktionsproblemen in Kanada und Nigeria – wieder deutlich erholt. Von dieser Entwicklung hat der Aktienkurs des britisch-niederländischen Energieriesen Royal Dutch Shell allerdings kaum profitieren können. Der Grund hierfür … mehr