Rocket Internet
- Sebastian Schinhammer - Redakteur

Rocket Internet: Marketing-Chef geht zu Facebook

Rocket Internet muss einen Abgang verkraften: Arthur Gerigk, Marketing- Chef bei der Start-up Schmiede seit 2013, geht zu Facebook. Wie die Wirtschaftswoche berichtet, habe Gergk sich von Mark Zuckerberg abwerben lassen und werde künftig im Hauptquartier des Blauen Riesen in Kalifornien arbeiten. Wann die Stelle neu besetzt werde, stehe noch nicht fest.

Gergk reiht sich damit in eine ganze Reihe von Abgängen ein: In den vergangenen Monaten sind zahlreiche prominente Mitarbeiter gegangen. So wechselte im Oktober der Chefkommunikator Andreas Winiarski zu stratgeischen Beratung Hering Schuppener. Und im Januar verließen Justiziarin Franziska Leonhardt und Finanzchef Uwe Gleitz das Unternehmen. 

Kein Einstieg bei Rocket Internet in Sicht

Der Markt hat darauf die Nachrichte heute reagiert und die Aktie mit Minus 4,5 Prozent abgestraft. Solange die Aktie die 200 Tages-Linie noch nicht geknackt hat, die derzeit bei 27,80 Euro steht, sollte der Anleger mit einem Einstieg warten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Rocket Internet: Das Maß ist voll!

Ohne besondere News bricht die Rocket-Aktie am Mittwoch in der Spitze um rund fünf Prozent ein. Damit nimmt die jüngste Talfahrt noch einmal deutlich Fahrt auf. Ehe die Aktie ins Bodenlose fällt, sollten Anleger nun die Reißleine ziehen. mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Rocket Internet: Ist der Tiefpunkt jetzt erreicht?

Die Wirtschaftswoche nimmt im der neuesten Ausgabe Rocket Internet und die Beteiligungen Delivery Hero und Hello Fresh genau unter die Lupe – und stellt der Start-up-Schmiede kein gutes Zeugnis aus. Auch wenn die Aktie am Freitag zunächst kaum reagiert, ist die Gefahr noch lange nicht gebannt. mehr