Rocket Internet
- Sebastian Schinhammer - Redakteur

Rocket Internet vor Zahlen: Damit rechnet Berenberg – Aktie kaufen?

Morgen wird Rocket Internet nicht nur einen Kapitalmarkttag veranstalten, sondern auch die Jahreszahlen präsentieren. Die Experten der Privatbank Berenberg rechnen mit guten Zahlen.

So soll die Sparte der “Proven Winners” (unter anderem Delivery Hero, HelloFresh, Home 24, Westwing oder Jumia) für das vierte Quartal in puncto EBITDA und den absoluten Zahlen steigern. Die Bank sieht das Unternehmen auf einem Weg und belässt ihre Empfehlung für Rocket Internet auf “Buy” – Ziel: 53 Euro.

Interessant wird zu beobachten sein, wie sich der Portfolio-Wert von Rocket Internet entwickelt. Denn bislang taxiert Rocket Internet seine Beteiligungen auf rund 6,1 Milliarden Euro, während die Marktkapitalisierung des Unternehmens bei 3,6 Milliarden Euro liegt. Die große Lücke sorgte bei vielen Investoren in der Vergangenheit für Kopfschütteln.

Einsteigen?

Der Verkauf von Lazada und die Erwartung guter Zahlen hat Aktie von Rocket Internet in den vergangenen Tagen kräftig steigen lassen. Auch die 200-Tage-Linie hat das Papier von unten nach oben geschnitten und damit ein Kaufsignal generiert. Konservative Anleger warten allerdings vorerst ab, ob das Unternehmen morgen auch gute Zahlen liefert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Rocket Internet: Das Maß ist voll!

Ohne besondere News bricht die Rocket-Aktie am Mittwoch in der Spitze um rund fünf Prozent ein. Damit nimmt die jüngste Talfahrt noch einmal deutlich Fahrt auf. Ehe die Aktie ins Bodenlose fällt, sollten Anleger nun die Reißleine ziehen. mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Rocket Internet: Ist der Tiefpunkt jetzt erreicht?

Die Wirtschaftswoche nimmt im der neuesten Ausgabe Rocket Internet und die Beteiligungen Delivery Hero und Hello Fresh genau unter die Lupe – und stellt der Start-up-Schmiede kein gutes Zeugnis aus. Auch wenn die Aktie am Freitag zunächst kaum reagiert, ist die Gefahr noch lange nicht gebannt. mehr