Roche
- Marion Schlegel - Redakteurin

Roche: Rekordfahrt Richtung 200 Euro

Ein Hoch nach dem nächsten erklimmt derzeit die Aktie von Roche. Mittlerweile ist sogar die 200-Euro-Marke in greifbare Nähe gerückt. Unterstützt wird der Wert derzeit von hervorragenden Studiendaten.

Die Aktie des Pharmakonzerns Roche ist nicht zu bremsen. In den vergangenen Monaten kletterte das Papier von einem Hoch zum nächsten. Jetzt notiert Roche nur noch knapp unter dem nächsten psychologisch wichtigen Widerstand von 200 Euro. Dabei ist die Rallye aber durchaus fundamental untermauert. Es läuft alles rund bei dem Konzern. Zuletzt meldete Roche beispielsweise wieder gute Fortschritte bei der Entwicklung von zwei neuen Krebsmitteln.

Erfolgreicher Studienverlauf

So habe der Einsatz des Produktkandidaten GA101 (Obinutuzumab) zur Bekämpfung einer der häufigsten Formen des Blutkrebses (CLL) das Sterberisiko laut ersten Daten einer Studie signifikant gesenkt, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Darüber hinaus sei die Zeit, in der die Krankheit nicht weiter fortschreite in Kombination, mit einer Chemotherapie im Vergleich zur reinen Chemotherapie mehr als verdoppelt worden. Dies zeigten erste Daten einer abschließenden klinischen Studie (Phase III). Die US-Gesundheitsbehörde FDA bescheinigte dem Mittel den Status eines Therapiedurchbruchs. Das hat eine beschleunigte Prüfung zur Folge. In den USA und Europa seien Zulassungsgesuche eingereicht worden.

Zudem kommt Roche auch bei der Entwicklung eines Mittels gegen Lungenkrebs voran. Der Produktkandidat MPDL3280A werde direkt von Phase-I-Studien in zulassungsrelevante Tests für eine spezielle Lungenkrebsform (NSCLC) überführt, hieß es. Der Antikörper werde zudem zur Therapie weiterer Krebsarten sowohl als Einzeltherapie als auch in Kombination mit weiteren Medikamenten untersucht.

Detaillierte Daten für die beiden Kandidaten sollen bei der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) präsentiert werden, die vom 31. Mai bis 4. Juni in Chicago stattfindet.

Anleger sichern ihre bisher aufgelaufenen Gewinne mit einem Stopp bei 160 Euro ab.

Mit Material von dpa-AFX.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: