Rio Tinto
- Marion Schlegel - Redakteurin

Rio Tinto: Auf Wachstum geeicht

Übernahmen und Beteiligungen standen zuletzt auf der Agenda des britisch-australischen Bergbaukonzerns Rio Tinto. Nun soll auch das australische Eisenerzgeschäft schneller als geplant zum Wachstum beitragen.

Der britisch-australische Bergbaukonzern Rio Tinto befindet sich weiter auf Expansionskurs. Zuletzt stärkte die Gesellschaft durch die Übernahme von Riversdale Mining - das Unternehmen betreibt Kohleminen in Afrika - seine Position im Kohlesektor. Zudem erhöhte Rio Tinto seine Beteiligung an der kanadischen Bergbaufirma Ivanhoe Mines von 42 auf 46,5 Prozent. Außerdem teilte Rio Tinto mit, dass der Eisenerz-Abbau in Australien schneller als geplant vorangeht. Die geplante Förderkapazität von 333 Millionen Tonnen Eisenerz pro Jahr soll demnach bereits bis 2015 erreicht werden.

Gewinne laufen lassen

Die Aktie von Rio Tinto konnte zuletzt allerdings wenig glänzen. Im Zuge der allgemeinen Marktschwäche bewegt sich der Wert in den vergangenen Wochen auf hohem Niveau seitwärts. Anleger sollten angesichts der guten Aussichten weiter investiert bleiben, zur Gewinnabsicherung aber den Stoppkurs bei 42,80 Euro beachten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Gold: … dann gibt es ein Blutbad

Der Goldpreis knickt heute erneut ein. Das Edelmetall steht seit Tagen unter Druck. Und eine Trendwende scheint nicht in Sicht. Hauptverantwortlich für den jüngsten Einbruch ist nach Ansicht von Markus Bußler, Rohstoffexperte beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR, vor allem die Stärke des US-Dollars … mehr