NVE CORP. NEW DL-,01
- DER AKTIONÄR

Riesen-Markt im Visier

Um die Leistungsfähigkeit von mikroelektronischen Bauteilen weiter steigern zu können, müssen neue Methoden der Miniaturisierung herangezogen werden. Die Nanotechnologie stellt sie in Form der sogenannten Spintronic bereit. Mit ihrer Hilfe entstehen MRAM-Speicherchips, die gegenüber den heute verwendeten Medien wesentlich schneller arbeiten und zudem unempfindlich gegen Stromausfälle sind.

NVE Corporation könnte die gesamte Technologiebranche revolutionieren. Das Unternehmen baut die Speichermedien der Zukunft.

Um die Leistungsfähigkeit von mikroelektronischen Bauteilen weiter steigern zu können, müssen neue Methoden der Miniaturisierung herangezogen werden. Die Nanotechnologie stellt sie in Form der sogenannten Spintronic bereit. Mit ihrer Hilfe entstehen MRAM-Speicherchips, die gegenüber den heute verwendeten Medien wesentlich schneller arbeiten und zudem unempfindlich gegen Stromausfälle sind. Experten prognostizieren MRAMs für 2010 ein Marktpotenzial zwischen 30 und 50 Milliarden Dollar.

Der Spintronics-Spezialist

Das amerikanische Unternehmen NVE Corporation gilt als Pionier auf dem Spintronic-Gebiet. Vor rund eineinhalb Jahren wurden Stimmen laut, dass die Technologie von NVE keinen Pfifferling wert sei und der Aktienkurs erlebte eine herbe Talfahrt. Doch NVE hat bewiesen, dass die Anschuldigungen haltlos waren und eine hervorragende Entwicklung aufgezeigt. Im zweiten Quartal 2006 steigerte NVE seinen Gewinn um 87 Prozent auf 1,28 Millionen Dollar. Der Umsatz verbesserte sich um 44 Prozent auf 4,4 Millionen Dollar. „Die Rekordumsätze und -gewinne wurden durch starke Produktverkäufe erzielt“, kommentierte NVE-Chef Daniel A. Baker das Zahlenwerk. Die Technologie scheint bei den namhaften Partnern, darunter auch Honeywell und Motorola, gut anzukommen.

Weitere Einnahmequelle

NVE hat sich noch ein zweites Standbein aufgebaut: Das Unternehmen produziert Sensoren, die ebenfalls auf der Spintronic-Methode basieren. Sie kommen in medizinischen Überwachungsgeräten, Herzschrittmachern und Defibrillatoren aber auch in militärischen Geräten zum Einsatz und dienen dem schnellen und reibungslosen Datenempfang. Derzeit existieren keine anderen Produkte, die bei vergleichbar hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit so wenig Signalstörungen hervorrufen.

Eine tragende Rolle

Der Markt für Speichermedien ist einer der größten im riesigen Technologiesegment. MRAMs, wie NVE sie herstellt, sollen laut Expertenmeinungen künftig die herkömmlichen Speichermethoden verdrängen. Die Gewinnentwicklung bei NVE beweist, dass das Unternehmen in diesem Markt schon heute eine tragende Rolle spielt. Einziger Unsicherheitsfaktor: Die Produkte sind bisher nicht ausreichend markterprobt. Deshalb greifen vorerst nur spekulativ orientierte Investoren zu.

Erschienen in DER AKTIONÄR Ausgabe 47/2006.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Magazin.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV