Rhoen-Klinikum
- DER AKTIONÄR

Rhön-Klinikum: Aktiensplit geplant

Vorschlag auf Hauptversammlung

Rhön-Klinikum schlägt der Hauptversammlung am 31. Mai einen Aktiensplit vor. Die Gesellschaft verfüge zudem über Kapital- und Gewinnrücklagen in nennenswerter Höhe und wolle zur Sicherung der Unternehmensstrategie das Grundkapital aus Gesellschaftsmitteln erhöhen, teilte der Klinikbetreiber am Montag mit. Gewinnrücklagen von 207,36 Mio EUR sollen in das Grundkapital überführt werden, so dass dieses auf 259,2 Mio EUR steigt. Die Kapitalerhöhung erfolge ohne Ausgabe neuer Aktien. Zudem werde eine Neueinteilung des Grundkapitals im Verhältnis 1 zu 2 vorgeschlagen. Damit verdoppele sich die Anzahl der Aktien, ohne dass der Gesellschaft neue Mittel zugeführt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Rhön-Klinikum: Jeder muss mal

Geburt, Krankheit und Alter sind unvermeidbare Probleme. Und wohin zieht es uns mit hoher Wahrscheinlichkeit, wenn wir solchen Problemen gegenüberstehen? In jährlich 19,2 Millionen Fällen in eines der rund 2000 deutschen Krankenhäuser. Dabei sind die Krankenhäuser selbst Dauer-Patienten des … mehr