Rheinmetall
- Nikolas Kessler - Volontär

Rheinmetall-Aktie klettert weiter nach oben – weiterer Großauftrag

Die Aktie von Rheinmetall trotzt dem schwachen Gesamtmarkt und gehört am Dienstag zu den Top-Gewinnern im MDAX. Hintergrund ist ein weiterer Großauftrag und ein positiver Analystenkommentar.

Für eine nicht näher benannten „internationalen Kunden“ soll die Rüstungssparte von Rheinmetall das Skyguard-Flugabwehrsystem modernisieren. Das Auftragsvolumen liege bei 390 Millionen Euro, teilte der Industrie- und Rüstungskonzern am Dienstag in Düsseldorf mit.

Die Lieferung erfolge zwischen 2017 und 2020, hieß es weiter. Wesentlicher Bestandteil seien moderne Radargeräte. Neben dem neuen Suchradar erhielten die Skyguard-Systeme etwa auch ein neues Zielverfolgungsradar, ein Freund-Feind-Erkennungssystem, leistungsfähigere Raketenstartgeräte sowie modernisierte elektronische Führungskomponenten.

Analyst hebt Kursziel

Zudem hat Michael Raab vom Analysehaus Kepler Cheuvreux seine Kaufempfehlung für die Rheinmetall-Aktie bestätigt und das Kursziel von 70 auf 75 Euro angehoben. Damit signalisiert der Experte auf Sicht von zwölf Monaten noch rund 12,5 Prozent Kurspotenzial.

 

Im Aufwind

Bereits Ende der vergangenen Woche war der MDAX-Titel auf ein neues 5-Jahres-Hoch geklettert, nachdem Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ein milliardenschweres Sanierungsprogamm für die Bundeswehr angekündigt hatte. Auch in der neuen Woche geht es nun weiter bergauf. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Das Kursziel des AKTIONÄR liegt bei 73 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Rheinmetall-Aktie: Fünf-Jahres-Hoch!

Mit einem Kursplus von mehr als vier Prozent ist die Aktie von Rheinmetall am Freitag auf den höchsten Stand seit fünf Jahren geklettert. Für Rückenwind sorgte dabei ein Großaufrag aus Mexiko und die Hoffnung auf ein milliardenschweres Investitionsprogramm der Bundesregierung. mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Rheinmetall: Panzer für Polen

Bei der Aufrüstung der Streitkräfte mit westlicher Technologie setzt die polnische Regierung künftig auch auf Know-how aus Deutschland: Im Rahmen eines Rüstungsprojekts ist die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens des staatlichen Rüstungskonzerns PGZ mit Rheinmetall geplant. Sowohl bei den … mehr