Aixtron
- Thomas Bergmann - Redakteur

Respekt, Aixtron: Der nächste Widerstand ist aus dem Weg geräumt!

Langsam wird es unheimlich: Die Aktie des Spezialmaschinenbauers Aixtron zählt auch am Mittwoch zu den stärksten Werten im TecDAX. Zeitweise notierte das Papier schon 6,5 Prozent im Plus. Mit dem Kurssprung hat Aixtron eine wichtige Hürde genommen und damit ein weiteres Kaufsignal generiert.

Aixtron hatte im September bei 6,72 Euro eine Hochformation ausgebildet, die für einige Wochen Bestand haben sollte. Zwischenzeitlich notierte die Aixtron unter fünf Euro, nachdem das Unternehmen eine Umsatzwarnung ausgesprochen hatte. Seit den Zahlen zum dritten Quartal, als Aixtron überraschend einen operativen gewinn ausgewiesen hatte, geht es aber wieder nach oben mit den Kursen. Sollte sich die Aktie über dem Widerstand von 6,72 Euro halten können, ist aus technischer Sicht ein Anstieg bei 7,41 möglich. Hier hatte Aixtron im Mai ein Verlaufshoch ausgebildet.

Trading-Kauf geht auf

DER AKTIONÄR hatte trading-orientierten Anlegern empfohlen, nach einem Sprung über die Marke von 6,20 Euro einzusteigen, eine Position aber mit einem engen Stopp abzusichern. Wer dieser Empfehlung gefolgt ist, liegt mehr als zehn Prozent vorne und sollte jetzt den Stopp auf 6,15 Euro nachziehen. Fundamental betrachtet ist die Aktie zu teuer, deshalb ist das Papier für ein Langfristdepot nicht geeignet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsen-Experten: Aixtron kaufen!

Fuchs Kapitalanlagen erklärt, die US-Behörde Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) möchte die Übernahme der deutschen Aixtron SE durch die chinesische Grand Chip Investment (CGI) wegen „nationaler Sicherheitsbedenken“ verhindern. Der scheidende US-Präsident Barack Obama muss … mehr