Alibaba.com
- Stefan Sommer - Volontär

Superlative am „Singles Day“: Alibaba mit Rekordumsatz

Der chinesische Onlinehändler Alibaba hat am Dienstag alle Umsatzrekorde gebrochen. Grund dafür war der „Singles Day“, der in China ein Mega-Shopping-Event ist. Dieser Tag wurde 2009 in China als Gegenstück zum Valentinstag ins leben gerufen.

Der „Singles Day“ wurde ins leben gerufen, damit sich Unverheiratete, mit Geschenken an sich selbst, über ihre Einsamkeit hinwegtrösten können. Der 11.11. ist wegen der vier Einsen der perfekte Tag für dieses Event, da die Zahl eins für alleinstehende Menschen steht.

Der chinesische Onlinehändler Alibaba ist durch geschickte Marketingstrategien der größte Profiteur des gigantischen Verkaufevents. Am 11. November ging es Mitternacht los. Allein in der ersten Stunde erreichte Alibaba einen Umsatz von zwei Milliarde Dollar. Das Shopping-Event spülte dem Onlinehändler am Ende des Tages mehr als 7,9 Milliarden Dollar in die Kassen – mehr als doppelt so viel wie die Kaufhauskette Karstadt in einem ganzen Jahr.

Bessere Alternativen

Die Aktie von Alibaba hat bereits mit dem Börsengang zahlreiche Rekorde aufgestellt. Auch mit den ersten Quartalszahlen hat der Konzern die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der „Singles Day“ hat nun eine neue Superlative aufgestellt. Allerdings ist Alibaba weiterhin nur für spekulative Anleger geeignet. Investoren die in den chinesischen Markt investieren wollen sollten aktuell auf Baidu setzten. Der Internetgigant hat bereits seit längeren bewiesen, dass er Erfolgreich ist und kann auf Jahressicht eine Performance von über 77 Prozent aufweisen.Baidu; Chart

Eine aktuelle Einschätzung zu Baidu gibt Redakteur Florian Söllner im DAF:

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jonas Groß | 0 Kommentare

Überflieger Netflix: Alibaba greift an

Kampfansage von Alibaba! Der chinesische E-Commerce-Riese will einen eigenen Video-Streamingdienst starten und damit Unternehmen wie Netflix oder HBO Konkurrenz machen. Der Dienst soll in ungefähr zwei Monaten beginnen, wie Lui Chunning, Chef der Unterhaltungssparte Alibabas, am Sonntag in Shanghai … mehr