Yahoo!
- Marion Schlegel - Redakteurin

Rekordfahrt bei Yahoo und Alibaba: Nun schlägt Yahoo erneut zu

Yahoo Deutschland, 20120209

Seit dem erfolgreichen Börsengang von Alibaba Mitte September ist die Aktie zuletzt von einem neuen Rekordhoch zum nächsten geklettert. Zuletzt kratzte das Alibaba-Papier sogar an der 100-Dollar-Marke, der Sprung darüber gelang allerdings im ersten Anlauf noch nicht. Die Aktie befindet sich aber in extrem starker Verfassung, so dass schon bald mit einem erneuten Ausbruchsversuch gerechnet werden muss. Von dem erfolgreichen Börsendebüt profitiert auch die Aktie von Yahoo. Vor Kurzem gelang es dem Wert sogar, das Mehrjahreshoch aus dem Jahre 2006 bei 43,66 Dollar zu übertreffen. Derzeit notiert die Yahoo-Aktie bei 49,05 Dollar. Die nächste charttechnische Zielmarke liegt nun bei 60 Dollar.

Auf Investitionskurs
Yahoo ist derzeit noch mit rund 15 Prozent an Alibaba beteiligt und profitiert damit auch nach dem Börsengang weiterhin von einer positiven Entwicklung des chinesischen E-Commerce-Giganten. Einen Teil des großen Gewinns investiert Yahoo nun wieder. Wie zuletzt bekannt wurde, schluckt der Internetkonzern für 640 Millionen Dollar (513 Millionen Euro) in bar den Video-Werbedienst BrightRoll. Die Übernahme soll im ersten Quartal 2015 abgeschlossen werden und Yahoo zur Nummer eins im umkämpften US-Markt für digitale Videowerbung machen. BrightRoll hat etwa 400 Angestellte und wird laut Yahoo-Chefin Marissa Mayer über 100 Millionen Dollar Umsatz in diesem Jahr machen.
Yahoo steht unter Investitionsdruck - der Konzern hat durch seine Alibaba-Beteiligung einen Nettogewinn von 6,3 Milliarden Dollar bei dessen Börsengang im September gemacht. Aktionäre fordern nun, dass das Geld sinnvoll eingesetzt wird. Der Technologie-Blog "TechCrunch" hatte bereits Mitte Oktober über ein Kaufinteresse Yahoos an BrightRoll berichtet. Zuletzt war auch immer wieder über einen Einstieg beim Foto-Dienst Snapchat spekuliert worden.

Gewinne laufen lassen
Seit der Empfehlung vor gut einem Jahr können sich Yahoo-Anleger mittlerweile über Gewinne von mehr als 66 Prozent freuen. DER AKTIONÄR rät weiterhin bei der Aktie investiert zu bleiben. Der Stopp sollte zur Absicherung aber 29,00 Euro nachgezogen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: