Sixt
- Michael Schröder - Redakteur

Real-Depot-Wert Sixt: Aktienrückkaufprogramm beendet – Aktie vor Kaufsignal

Sixt hat das am 15. März dieses Jahres beschlossene Aktienrückkaufprogramm im Gegenwert von 50 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Wie angekündigt, sollen die erworbenen Aktien zum Zweck der Herabsetzung des Grundkapitals eingezogen werden.

"Der Aktienrückkauf wirkt sich positiv auf die Attraktivität der Sixt-Aktie aus, da die geringere Aktienanzahl aus Investorensicht zur Verbesserung wichtiger Finanzkennzahlen wie dem Ergebnis je Aktie führt", so Sixt-Finanzvorstand Dr. Julian zu Putlitz. "Sixt hat damit erneut gezeigt, welchen hohen Stellenwert die Orientierung an den Aktionärsinteressen in unserem Unternehmen hat."

Die Details des Rückkaufs: Per 18. Juli 2016 hatte Sixt 1.114.928 Stamm- und Vorzugsaktien im Gesamtwert von 50 Millionen Euro zurückerworben. Das entspricht rund 2,32 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft. Dabei wurden 779.720 Stück Stammaktien zu einem Durchschnittspreis von 48,12 Euro pro Aktie zurückgekauft. Bei den Vorzugsaktien waren es 335.208 Stück zu einem Durchschnittspreis von 37,22 Euro je Anteilsschein.

Operativ befindet sich der internationale Mobilitätsdienstleister und größte deutsche Autovermieter auf Kurs. Mit der Sixt Autovermietung, dem Premium-Carsharing-Anbieter DriveNow, der umfangreichen Leistungspalette für Firmen- und Privatkunden der Sixt Leasing AG und dem Transferdienst myDriver bietet Sixt eine Palette von ineinandergreifenden Mobilitätsangeboten, wie sie kein anderer Autovermieter sonst vorweisen kann. 

Dies dürften die am 18. August zur Veröffentlichung stehenden Zahlen für das zweite Quartal erneut belegen. Die im SDAX notierte Stammaktie verdaut derzeit den Brexit-Rücksetzer. Mit dem Sprung über die 48-Euro-Marke würde ein neues Kaufsignal generiert. Das nächste Kursziel bleibt weiter bei 52 Euro. DER AKTIONÄR setzt im Real-Depot mit einem Turbo-Zertifikat auf steigende Kurse.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Sixt wird weiter stark wachsen

Der Effecten-Spiegel verweist auf die Aussagen der Sixt SE zu den vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres, die zu ein „überdurchschnittliches Ergebnis“ gebracht haben. Weil die Geschäfte des größten deutschen Autovermietungs-Unternehmens vor allem im Ausland gut gelaufen sind … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Sixt bleibt weiter hammerstark

Die Platow Börse freut sich über die stark steigenden Kurse nach der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen der Sixt SE für das dritte Quartal des laufenden Jahres. Das auf Auto-Vermietung und Leasing spezialisierte SDAX-Unternehmen profitiert derzeit stark vom Geschäft im Ausland, das … mehr