Init Innovation
- Michael Schröder - Redakteur

Real-Depot-Wert: Größter Auftrag der Firmengeschichte vor Abschluss - Aktie vor Comeback

Init steht in den USA vor dem Abschluss des größten Auftrags in der Firmengeschichte. Es fehlt nur noch die Zustimmung einzelner Gremien des potenziellen Kunden. Die Aktie geht auf die Überholspur.

Nach erfolgreichem Vertragsabschluss rechnet der international führende Anbieter von integrierten Planungs-, Dispositions-, Telematik- und Ticketinglösungen für Busse und Bahnen mit einem Vierjahresvertrag über rund 50 Millionen Dollar für die Erneuerung eines elektronischen Zahlungssystems und weiteren elf zusätzlichen Einjahresoptionen für Betrieb und Wartung. Der finale Gesamtauftragswert würde sich somit auf über 90 Millionen Dollar belaufen. Zum Vergleich: Init hat im vergangenen Jahr 2017 insgesamt rund 130 Millionen Euro erlöst. 

Zur Erinnerung: Der Vorstand hat bei der Vorstellung der Prognosen für das laufende Jahr - Umsatz (135 bis 145 Millionen Euro) und EBIT (zwischen 10 und 12 Millionen Euro) neue Großaufträge in Aussicht gestellt – und ist auf gutem Weg nach dem Deal im Juli bereits den nächsten einzutüten.

Init verfügt über ein Produktportfolio, das nahezu sämtliche Anforderungen des ÖPNV abdeckt. Aufgrund dieser Marktstellung sollte die Gesellschaft noch einige lukrative Großprojekte an Land ziehen. Machen sich die Investitionen weiter wie geplant bezahlt, ist bei nachhaltig steigenden Umsätzen eine deutliche Margenverbesserung zu erwarten. Damit hat die Gesellschaft hervorragende Chancen, weiter profitabel zu wachsen. Nächster Halt für die Aktie: 20 Euro.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: