Wacker Neuson
- Maximilian Völkl

Real-Depot-Neuaufnahme Wacker Neuson: Im Sog von Caterpillar

Bei Wacker Neuson stimmt es derzeit. Zum einen hat der Marktführer Caterpillar starke Quartalszahlen veröffentlicht, zum anderen hat die Aktie des Baumaschinenherstellers einen ersten wichtigen Widerstand überwunden. Hinzu kommt eine Erhöhung des Kursziels durch Goldman Sachs.

Die US-Investmentbank hat den fairen Wert für Wacker Neuson von 13 auf 14 Euro angehoben und die Einstufung auf „Neutral“ belassen. Wegen des schwächeren Dollars und etwas verringerter Wachstumsannahmen hat Analyst Will Wyman seine Schätzungen für den Baumaschinenhersteller zwar etwas reduziert. Das höhere Kursziel resultiere aber aus einer gestiegenen Bewertungsannahme für die Aktien

Caterpillar stark

Wichtiger waren jedoch die Impulse, die vom größten Baumaschinenhersteller Caterpillar kamen. Der US-Konzern hat zum Jahresauftakt mit mehr Gewinn überrascht und peilt auch für die nächsten Monate höhere Erträge an. Für 2014 rechnet das Management mit 6,10 Dollar bereinigtem Ergebnis je Aktie - zuvor waren nur 5,85 Dollar das Ziel. Beim Umsatz peilt Caterpillar nach wie vor rund 56 Milliarden Dollar an. Dabei dürfte allerdings das Geschäft mit Bergbauunternehmen weniger abwerfen, dafür rechnet der Vorstand mit einem höheren Volumen im Geschäft mit Baukonzernen.

Für das erste Quartal konnte Konzernchef Doug Oberhelman einen bereinigten Gewinn von 1,61 Dollar je Aktie (EPS) präsentieren. Das war fast ein Drittel mehr als von Experten erwartet. Damit dürfte aber auch der EPS-Anstieg von 25 US-Cent für das Gesamtjahr bereits abgedeckt sein. Der Umsatz traf in den ersten drei Monaten mit 13,2 Milliarden Dollar etwa die Erwartungen der Analysten.

Gute Chancen

Von den guten Caterpillar-Zahlen sollte auch der SDAX-Konzern Wacker Neuson profitieren können. Der Sprung über die 13,00 Euro ist bereits gelungen. Knackt der Kurs jetzt das Mehrjahreshoch bei 13,58 Euro, wäre der Weg nach oben frei. Auch fundamental stimmen die Wachstumsaussichten. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf steigende Kurse.

(Mit Material von dpa-AFX)

Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: