Evotec
- Michael Schröder - Redakteur

Aufgepasst: Nach 70 Prozent Performance im Vorjahr - Real-Depot vor erster Neuaufnahme 2014

Zum Jahresstart gab es bisher noch keine Neuaufnahme im Real-Depot. Bisher wurden nur bei zwei Positionen die Gewinne mitgenommen. Aber das Warten hat ein Ende. Am Montag (13.01) wird es mindestens eine Neuaufnahme geben. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR den passenden Service im Angebot, um über diesen Kauf realtime informiert zu werden. Mit dem kostenlosen Newsletter erhalten Anleger zudem alle Infos zeitverzögert per E-Mail.

Was haben Commerzbank, Evotec, Freenet, Infineon, Nordex und Sky Deutschland gemeinsam? Alle Werte haben im vergangenen Jahr 2013 mehr oder weniger zum Erfolg des Real-Depot beigetragen – ob direkt als Aktie oder via Derivat. Die Jahresperformance von rund 70 Prozent kann sich sehen lassen. Zumal das mit echtem Geld geführte Real-Depot sowohl die Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer berücksichtigt.

Das Real-Depot wurde am 5. Mai 2010 mit 20.000 Euro Startkapital neu aufgelegt. Durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien versucht das Real-Depot zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potential sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger.

Und das Besondere: Das Depot garantiert absolute Transparenz – es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer.

Melden Sie sich jetzt für einen der Dienste an und starten Sie im Jahr 2014 mit dem Real-Depot durch.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Evotec

Die Evotec-Aktie hat sich seit ihrem Allzeithoch bei 22,50 Euro fast halbiert. Gerüchte über Probleme in Frankreich haben den einstigen Highflyer derart unter Druck gesetzt, dass sogar die wichtige 200-Tage-Linie gebrochen und damit ein neues Verkaufssignal generiert wurde. Vorstand Werner … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Evotec fast geschenkt – jetzt zugreifen?

Die Aktie von Evotec hat am Dienstag nach einer wochenlangen Korrekturfahrt wieder ein deutliches Lebenszeichen gegeben. Mehr als zwei Prozent gewinnt das Papier am Nachmittag auf 12,03 Euro. Beflügelt hat die Aktie ein positiver Analystenkommentar. Die Deutsche Bank sieht bei dem im TecDAX … mehr