Infineon
- DER AKTIONÄR

Qimonda: Höherer Verlust in Q4

EBIT-Verlust von 258 Mio EUR

Ein schwaches Marktumfeld sowie der Preisverfall bei Speicherchips haben der Infineon-Tochter Qimonda im vierten Quartal auf den Magen geschlagen und zu einem unerwartet hohen Verlust geführt. Qimonda wies einen rückläufigen Umsatz von 711 Mio (Vj.: 1,23 Mrd) EUR aus. Zudem verbuchte man auf EBIT-Basis einen Verlust von 258 Mio EUR. Ein Jahr zuvor erwirtschaftete man noch ein Plus von 215 Mio EUR. Unterm Strich kam Qimonda auf einen Verlust von 265 (Vj.: +156) Mio EUR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Achtung Zahlen | SDAX-Aktie nach Kursexplosion: Nächstes Hammer-Kursziel | Infineon-Aktie vor Comeback? – Täglich neu: Das Börsen.Briefing.

Zum Wochenauftakt präsentieren sich die Aktienmärkte relativ gelassen. Sie nehmen eine Auszeit, nachdem die Kurse Ende vergangener Woche heftig gestiegen waren. Doch schon morgen ist mit mehr Bewegung zu rechnen. Nicht nur die USA werden dann wieder ins Geschehen eingreifen – auch Meldungen zu und … mehr