Q-Cells
von Alfred Maydorn - Redakteur

Q-Cells: Vom DAX-Aspirant zum TecDAX-Absteiger

Aus heutiger Sicht kaum zu glauben: Im Sommer 2008 stand die Aktie von Q-Cells kurz vor einer Aufnahme in das wichtigste deutsche Börsenbarometer, den DAX. Heute fliegt das Papier sogar aus dem kleinen Bruder TecDAX. Die Aktie quittiert den Rauswurf mit Abschlägen von sieben Prozent.

Dass Q-Cells den TecDAX verlassen muss, ist seit rund zwei Wochen bekannt, dennoch kommt die Aktie des angeschlagenen Solarkonzerns erneut unter Druck. Anscheinend haben einige indexorierntierte Fonds den Titel noch immer im Bestand gehabt und trennen sich erst jetzt von ihren Beständen. Zum Wochenauftakt verliert Q-Cells rund sieben Prozent auf 0,29 Euro.

Von 60 Euro auf 29 Cent

Noch vor knapp vier Jahren wurde Q-Cells sogar als Aufsteiger in den richtigen DAX gehandelt. Damals notierte die Aktie bei über 60 Euro und sollte Continental ersetzen. Heute müssen lediglich 0,29 Euro für einen Anteilsschein von Q-Cells bezahlt werden, der Börsenwert ist auf kümmerliche 50 Millionen Euro zusammengeschrumpft. Nur knapp konnte eine Insolvenz abgewendet werden.

Nach dem Rauswurf aus dem TecDAX dürfte das Interesse an Q-Cells-Aktien weiter schwinden. Ohnehin ist der Titel längst zu einem Zockerpapier verkommen, dessen Kursausschläge zwar groß, aber vollkommen unvorhersehbar sind.

Absturz nach dem Abstieg

Die anstehenden Kapitalmaßnahmen dürften den Kurs von Q-Cells mittelfristig weiter unter Druck bringen. Den Q-Cells-Aktionären eine extreme Verwässerung ihrer Anteile bevor. Der Anteil der bisherigen Anleger wird auf nur noch fünf Prozent des derzeitigen Anteils zusammenschmelzen. Fazit: Der Absturz ist auch nach dem Abstieg noch nicht vorbei!

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

4 perfekte Aktien: Bei diesen Werten stimmt einfach alles! +++ Außerdem im Heft: Praktiker ist Pleite - Wer ist der nächste? +++ Q-Cells lebt: Verdienen Sie mit!

Ein Superrechner, der Top-Tipps liefert. Ein System, das Performance verspricht. 4 Aktien, die alle Kriterien einer perfekten Anlage erfüllen. DER AKTIONÄR stellt exklusiv vier Aktien vor, die in jedes Depot gehören. Titel, die zum besten Promille des Aktienuniversums zählen. Außerdem befasst sich die Redaktion mit der Pleite der Baumarktkette Praktiker und der Zukunft von Q-Cells. mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Q-Cells: Wer kauft denn da?

Die Aktie von Q-Cells notiert zwar nur noch bei 0,069 Euro, der Börsenwert liegt aber mit zwölf Millionen Euro noch immer weit über dem Niveau vergleichbarer Börsenmäntel insolventer Unternehmen. Anscheinend gibt es noch immer Käufer auf dem aktuellen Niveau. Aber wen? mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.